Spowo Mix 5

Die Sportwoche gratuliert Guido Buchwald ….

(Foto: dfb) Guido Buchwald, links, mit Jürgen Klinsmann nach dem WM-Finale 1990
csm 207766 Guido Buchwald 1 247045c08e Copy

… der heute 60 Jahre alt ist.
(GM) Obwohl sein Name eng mit dem VfB Stuttgart verbunden ist, mit dem er 1984 und 1992 Deutscher Meister wurde, ist Guido Buchwald waschechter Berliner. Der am 24. Januar 1961 in Berlin geborene Guido kam erst ein Jahr später ins „Ländle“, wo er beim SV Wannweil begann, Fußball zu spielen. Über die Stuttgarter Kickers kam er 1983 zum VfB Stuttgart und startete dort seine Bundesligakarriere.

Zweimal holte er mit den Schwaben die Deutsche Meisterschaft. Wobei er an der Meisterschaft 1992 besonders entscheidenden Anteil hatte, als er im letzten Saisonspiel, gegen Bayer Leverkusen, kurz vor Abpfiff, beim Spielstand von 1:1, mit nach vorn ging und mit seinem Kopfballtreffer zum 2:1 nicht nur das Spiel sondern auch die Meisterschaft entschied. Insgesamt 325 Spiele absolvierte er für den VfB Stuttgart und erzielte dabei 28 Tore.

Mit 23 Jahren wurde er zum ersten Mal in die Nationalmannschaft berufen, für die er 76 Spiele bestritt. Obwohl er im Aufgebot der EM 1984 stand, strich ihn Franz Beckenbauer, damals Teamchef der deutschen Nationalmannschaft, aus dem Kader für die WM 1986, was für den zurückhaltenden und eher „pflegeleichten“ Guido Buchwald eine große Enttäuschung war. Bei der WM 1990 in Italien gehörte er allerdings zu den Stammspielen und stand in allen sieben Spielen auf dem Platz. Unvergessen dabei die Vorbereitung zum 1:0 im Achtelfinale gegen Holland, als er nach einem Übersteiger anschließend maßgerecht auf Jürgen Klinsmann flankte. Diese Leistung steigerte er noch im Finale gegen Argentinien, als er Diego Maradona völlig ausschaltete und somit maßgeblich zum WM-Titel beitrug.

Nach seiner aktiven Karriere war Buchwald als Trainer und Funktionär tätig, unter anderem bei seinen früheren Vereinen Stuttgarter Kickers und ab 2015 beim VfB Stuttgart, wo er vor knapp einem Jahr schließlich auch diesen Teil seiner Fußballkarriere beendete.

Wir wünschen dem überaus sympathischen und immer freundlich auftretenden Guido Buchwald alles Gute zu seinem 60. Geburtstag.

 

Spowo llbottom 5mix