Spowo Mix 5

SV Sandhausen testet gegen Eintracht Frankfurt

SVS Logo

Vor dem Testspiel bei Eintracht Frankfurt: "Jetzt geht es um die Feinabstimmung"
Gut eine Woche vor dem Start in der 2. Liga (Sonntag, 25. Juli, um 13:30 Uhr gegen Fortuna Düsseldorf) steht für den SV Sandhausen am Samstag ein Härtetest auf dem Programm. Das Team der Chef-Trainer Gerhard Kleppinger und Stefan Kulovits gastiert um 16 Uhr bei Eintracht Frankfurt.

Nach den Partien gegen den FC Würzburger Kickers (2:1), den 1. FC Kaiserslautern (0:4) sowie im Trainingslager in Bad Längenfeld (Tirol) gegen den rumänischen Erstligisten FC Botosani (1:0) und den österreichischen Erstligisten WSG Tirol (1:3) ist es für die Kurpfälzer der fünfte Probelauf in der aktuellen Vorbereitung.

In der kommenden Woche steht dann am Dienstag, 20.07., die offizielle Saisoneröffnung im Rahmen eines öffentlichen Trainings im BWT-Stadion am Hardtwald an. Hierfür sind in unserem Online-Ticketshop noch Eintrittskarten zum Nulltarif zur Verfügung!
Zur Partie im Deutsche Bank Park in Frankfurt sind am Samstag keine Zuschauer zugelassen, das Spiel wird allerdings live auf Eintracht.TV im Internet übertragen.

Wir haben vor dem Spiel mit Stefan Kulovits über den aktuellen Stand der Dinge im SVS-Team gesprochen.
Stefan Kulovits über …
… den aktuellen Fokus in den Trainingseinheiten: „Es geht dem Ende der Vorbereitung entgegen. Das bedeutet, dass die Trainingsintensität vor den Spielen etwas abnimmt, damit die Spieler frisch in die Partien gehen können, um bessere Erkenntnisse zu ziehen. Die Jungs ziehen unglaublich gut mit, mit einer hohen Disziplin und sehr viel Eigendynamik in der Gruppe, was sehr wichtig ist für die Gesamtentwicklung.“

… die üblichen Höhen und Tiefen während einer Vorbereitung: „Wenn wir die Vorbereitung vom Beginn an noch mal durchgehen, dürfen wir nicht vergessen, dass bei den ersten beiden Testspielen drei U19-Akteure zum Einsatz gekommen sind sowie jeweils zwei Gastspieler. Der Kader, den wir jetzt zusammen haben und mit dem wir auch kommende Woche in die Vorbereitung auf den Saisonstart gehen, hat erst ein Spiel gemeinsam bestritten, gegen die WSG Tirol. Es war etwas Zeit nötig, um die Abläufe einzustimmen, damit sich die Mannschaft besser kennenlernen konnte. Jetzt geht es um die Feinabstimmung, darauf wird dann der Fokus liegen in der kommenden Woche.“

… den kommenden Gegner Eintracht Frankfurt: „Wir haben die Eintracht zuletzt natürlich etwas verfolgt und uns auch das bisher letzte Testspiel gegen Wehen Wiesbaden (3:1 für Wiesbaden, d. Red.) angeschaut. Dort sind die Frankfurter insbesondere in der zweiten Hälfte mit vielen U19-Spielern aufgelaufen. Ich habe mit Trainer Oliver Glasner telefoniert und weiß damit aus ganz sicherer Quelle, dass gegen uns eine andere Mannschaft auf dem Platz stehen wird, mit einer ganz hohen Qualität. Die Eintracht liegt in der Vorbereitung zeitlich gesehen zwei, drei Wochen hinter uns, wahrscheinlich wird jeder Spieler nur 45 Minuten Einsatzzeit bekommen. Ich bin mir aber sicher, dass jeder Spieler frisch genug sein wird, um gegen uns ordentlich Gas zugeben. Insofern kommt da ein ordentliches Brett auf uns zu. Für uns gilt es dennoch, ein gutes Ergebnis zu erzielen und das jüngste 1:3 gegen die WSG Tirol vergessen zu machen.“

… die aktuelle personelle Situation: „Tim Kister hat sich einen Muskelfaserriss im Bereich der Leiste zugezogen, er wird damit wahrscheinlich auch für das Spiel gegen Fortuna Düsseldorf keine Option sein. Christian Kinsombi fehlt derzeit ebenfalls mit muskulären Problemen. Dennis Diekmeier und Julius Biada sind zurück im Mannschaftstraining und machen sehr gute Fortschritte, werden aber in Frankfurt noch nicht zum Einsatz kommen. Da schielen wir auf die kommende Woche. Auch Rick Wulle macht einen sehr guten Eindruck, wir haben die Hoffnung, dass er in der kommenden Woche wieder auf der Bank sitzen kann.“

SV Sandhausen 1916 e.V.

Spowo llbottom 5mix