Spowo Mix 5

SV Waldhof zu Gast bei Aufsteiger Viktoria Berlin

(Foto: SpoWo) Pressekonferenz vor dem Spiel bei Viktoria Berlin
20210826 151026 Copy

(GM) Der SV Waldhof muss am Samstag beim FC 1889 Viktoria Berlin antreten. Das Spiel im Friedrich-Ludwig-Jahn Sportpark wird um 14:00 Uhr angepfiffen.

Ebenso überraschend wie der Aufstieg der Berliner, war ihr Start in die neue Liga. Gleich die ersten drei Drittligaspiel e gewann die Viktoria und sorgte damit erneut für Erstaunen. Dann folgte zwar eine knappe 0:1-Heimniederlage gegen Halle, aber in Zwickau gab es wenigstens eine Punkteteilung, wodurch die Viktoria derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz steht.

Bei SV Waldhof war es eher umgekehrt, erst am 4. Spieltag gelang der erste Saisonsieg, dem aber am vergangenen Dienstag in eindrucksvoller Manier gleich der zweite folgte. Beim 5:0-Sieg gegen den SV Meppen spielten sich die Blau-Schwarzen – nach anfänglichen Schwierigkeiten – in einen Rausch und tankten damit sicher auch eine gehörige Portion Selbstvertrauen.

„Die Stimmung war natürlich sehr positiv, in den letzten beiden Tagen,“ bestätigte daher auch Waldhof-Trainer Patrick Glöckner die Stimmungslage in der Kabine. „Aber wir sind natürlich jetzt total auf das Spiel in Berlin fokussiert. Wir haben eine Englische Woche, da muss man sich noch schneller auf den nächsten Gegner vorbereiten. Natürlich haben wir aus dem Spiel gegen Meppen Selbstvertrauen gezogen, aber wir werden deswegen bestimmt nicht überheblich. Berlin ist eine starke Mannschaft, die spielen frech nach vorne – es wird gegen sie nicht einfach werden.“

Dass seine Mannschaft in der Tabelle einen deutlichen Sprung nach oben gemacht hat, spielt für den Coach noch keine große Rolle. „Nach den ersten paar Spielen interessiert mich die Tabelle noch nicht besonders, da ist sie noch kaum aussagefähig. Erst so ab dem 10. Spieltrag schaue ich da etwas genauer hin.“

Für das Spiel in Berlin hat Patrick Glöckner alle Mann an Bord, auch der im Spiel gegen Meppen angeschlagene Adrien Lebeau wird dabei sein. Aufgrund der Belastung der Englischen Woche könnte es sein, dass Patrick Glöckner den einen oder anderen Wechsel in seiner Starformation vornehmen wird. Wie der Trainer der Blau-Schwarzen berichtet, hat Marco Höger mittlerweile seinen Trainingsrückstand aufgeholt und ist in7wischen „auf einem Niveau, dass er ein Thema für die Startelf sein könnte“.

Mit der bevorstehenden Auslosung der 2. DFB-Pokal-Hauptrunde hat sich der Waldhof-Trainer ebenfalls noch nicht eingehend beschäftigt. „Ein Traditionsverein wäre mir am liebsten“, antwortet er auf die Frage nach einem Wunschgegner, „vielleicht der 1.FC Köln oder der HSV.“

FC Viktoria Berlin – SV Waldhof Mannheim
Samstag, 28. August, 14:00 Uhr
Friedrich-Ludwig-Jahn Sportpark
Cantianstr. 24, Berlin

Spowo llbottom 5mix