Spowo Mix 5

Jannik Kohlbacher im Löwen-Podcast

unnamed Copy

Jannik Kohlbacher im Löwen-Podcast über das Spiel gegen Melsungen, Ringkämpfe am Kreis und seine Vorbildfunktion als Profisportler
Die Rhein-Neckar Löwen gibt es jetzt auch auf die Ohren! Unter dem Namen „#1team1podcast – der Handball-Podcast der Rhein-Neckar Löwen“ führt Moderator Kevin Gerwin im Abstand von 14 Tagen Interviews mit aktuellen Spielern, Verantwortlichen sowie Ehemaligen des zweifachen deutschen Handball-Meisters. Möglich gemacht wird der Podcast durch Medienpartner RPR1., der federführend an der Produktion beteiligt ist und die einzelnen Ausgaben auf seinen Kanälen verbreiten wird.

In der aktuellen Ausgabe ist mit Jannik Kohlbacher einer der bekanntesten deutschen Handballer zu Gast. Zwar spielt der gebürtige Bensheimer aktuell erst seine zweite Saison für die Löwen, dennoch ist der 24-Jährige längst nicht mehr wegzudenken aus dem Kader des badischen Bundesligisten. Was zum einen an seiner spektakulär-erfolgreichen Interpretation des Kreisläuferspiels liegt, und zum anderen an seiner außergewöhnlichen Art als Mensch neben dem Parkett. Von zweiterem können sich alle Löwen-Fans in der neuen Folge von „#1team1podcast – der Handball-Podcast der Rhein-Neckar Löwen“ überzeugen.

Im Gespräch mit Moderator Kevin Gerwin wird schnell klar, dass Fragensteller und Befragter auf einer Wellenlänge liegen. Wenige Stunden nach der gemeinsamen Super-Bowl-Party entwickeln beide ein Gespräch über Football, Träume von Six-Packs und spanische Uhren. So verrät Kohlbacher, welcher Spieler im Team die meisten Strafen zahlen muss, welcher Sauna-Fraktion er angehört und die Erfüllung welchen Traums er Moderator Gerwin voraushat.

Neben dem Persönlichen kommt auch der Blick aufs Sportliche nicht zu kurz: Über Ziele für den Restrundenauftakt gegen Melsungen, die weitere Saison und den EHF Cup geht der 24-Jährige auch auf seine Vorbildfunktion als Profisportler ein. Wer endgültig geklärt haben möchte, ob der wieselflinke Kreisläufer tatsächlich eine turnerische Grundausbildung vorweisen kann, der findet darauf in der neuen Folge #1team1podcast genauso die Antwort wie auf die Frage, warum es für Kohlbacher zum Handball dazugehört, „manchmal einen auf die Fresse zu bekommen“.

Anbei finden Sie eine Sammlung von Themen und Zitaten - inklusive der Stellen im Podcast.

Jannik Kohlbacher…
…zum Spiel gegen die MT Melsungen: Ein absolutes Muss-Spiel für uns! (Ab Minute 6:30)

….zu den Zielen für die restliche Saison: Wir dürfen mit unseren Ansprüchen nicht nach unten gehen! Die Champions-League-Qualifikation und selbst die Meisterschaft ist noch absolut möglich, und im EHF-Cup ist ohnehin alles drin für uns (Ab 10:30)

…zu den körperlichen Belastungen als Kreisläufer: Manchmal gehört es dazu, einen auf die Fresse zu bekommen! Daraus sollte man lernen, und es beim nächsten Mal besser machen (ab 16:30)

…zum Gerücht, er habe in der Jugend eine turnerische Grundausbildung genossen: Mit diesem Gerücht möchte ich ein für alle Mal aufräumen. Ich habe keine turnerische Ausbildung. (Ab 18:30)

…über einen wahrgewordenen Traum: Ich komme aus der Region und habe schon als Kind und Jugendlicher oft Spiele der Löwen besucht. Deshalb war es immer ein Traum für mich, einmal für diesen Klub zu spielen. Aber auch wenn ich nicht von hier käme, wäre es eine große Ehre, für die Löwen auflaufen zu dürfen. Das sieht man ja auch an den anderen Spielern, die teilweise von weit weg stammen und für die es trotzdem viel bedeutet, für die Löwen zu spielen. (Ab 26:30)

…zur Vorbildfunktion als Profisportler: Ich möchte mit meiner Leistung vorangehen. Uns sollte allen bewusst sein, dass wir unseren Traum leben dürfen. (Ab 44:00)

Pressemeldung: Rhein-Neckar Löwen GmbH - Rüdiger Ofenloch

Spowo llbottom 5mix