Spowo Mix 5

SGL - Die Teufel helfen mit

SG Leutershausen Logo Copy 2 Copy

Jetzt ist Solidarität gefragt. Deshalb werden die Drittliga-Handballer der SG Leutershausen ab sofort mithelfen, die Folgen der Corona-Pandemie einzudämmen. Die Spieler haben sich bereiterklärt, Einkäufe oder Besorgungen für ältere und hilfsbedürftige Menschen in Leutershausen auszuführen. Wer Hilfe braucht, kann sich einfach telefonisch oder per Mail in der Geschäftsstelle melden - alternativ gibt es im sozialen Netzwerk Facebook eine Gruppe „Leu hilft sich!“, in der miteinander kommuniziert werden kann.

„Wir haben uns mit der Vereinsführung entschlossen, diesen Service anzubieten, um eben Leuten, die zur Risikogruppe gehören, die Möglichkeit zu geben, sich so gut wie möglich zu schützen“, sagt Niklas Ruß. Der Kapitän der Roten Teufel sprach stellvertretend für die gesamte Mannschaft: „Wir sind in einer Situation, die niemand zuvor erlebt hat. Das stellt uns alle vor sehr große Herausforderungen - das müssen wir ganz klar als Gesellschaft bewältigen.“ Er appellierte nochmal, sich an die Empfehlungen der Bundesregierung und des Robert-Koch-Instituts, soziale Kontakte möglichst zu vermeiden, zu halten. Ruß: „Jetzt ist Solidarität gefragt. Auch wenn wir dadurch nur ein kleines Zeichen setzen können, wollen wir mit gutem Beispiel voran gehen und die Leute animieren, zusammen zu halten.“

Kontakt
Hauptstraße 2
69493 Hirschberg

Telefon: +49 (0) 6201- 95 95 215
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten
Dienstag bis Samstag von 9 bis 12.30 Uhr
Mittwoch und Freitag zusätzlich von 15 bis 18 Uhr

Pressemeldung: SG Leutershausen

Spowo llbottom 5mix