Spowo Mix 5

Eulen Ludwigshafen – TVB Stuttgart 28:24

eulen ludwigshafen Copy

Eulen gewinnen Derby gegen Stuttgart souverän
Am Donnerstag stand in der Liqui Moly HBL direkt das nächste Derby an. Die Eulen Ludwigshafen hatten den TVB Stuttgart zu Gast. Für die abstiegsbedrohten Eulen Ludwigshafen zählt inzwischen jeder Punkt. Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge stand aber auch der Tabellendreizehnte TVB Stuttgart unter Druck. Die Eulen Ludwigshafen setzten sich, nach zwischenzeitlicher Zehn-Tore-Führung, souverän mit 28:24 durch.

Das Hinspiel der beiden Mannschaften, kurz nach der WM-Pause konnte Ludwigshafen in der Stuttgarter Porsche Arena für sich entscheiden. Dementsprechend hatte Stuttgart etwas gut zu machen. Die Stuttgarter hielten das Tempo zu Beginn der Partie zunächst hoch, danach entwickelten sich kompakte Abwehrreihen auf beiden Seiten.

Die Eulen Ludwigshafen kamen gegen verunsicherte Stuttgarter immer besser in die Partie und zogen bis zur 18. Minute auf 8:4 durch Max Haider davon. Jürgen Schweikardt legte die daraufhin die Grüne Karte und beruhigte seine Mannschaft zunächst. Danach schickte er den zuletzt verletzten Jerome Müller, mit dick bandagiertem Ellenbogen, auf die Platte.

Nachdem Gorazd Skof den nächsten Wurf gehalten hatte, erhöhte Maix Haider für die Eulen auf 10:5. Danach parierte Gorazd Skof den nächsten Ball und leitete fünf Minuten ohne ein Tor ein. In der 25. Minute verkürzte Stuttgart dann auf 17:6, ehe Jonathan Scholz im Konter für die Eulen wieder auf 12:6 erhöhen konnte. Zum Halbzeitstand von 14:8 traf Jan Remmlinger ins leere Stuttgarter Tor.

Zur Halbzeit wurde klar, wo unter anderem der Unterschied lag: Gorazd Skof hatte in den ersten 30 Minuten sechs Bälle im Eulen-Tor pariert, Primoz Prost hielt für Stuttgart gerade einmal Einen. Für die zweite Halbzeit kam Martin Tomovski für die Eulen zwischen die Pfosten und auch er erwischte einen guten Tag, parierte direkt den ersten Wurf.

In der 33 Minute kam es zu einer Schrecksekunde für Ludwigshafen, Azat Valiullin humpelte mit schmerzendem Knie vom Spielfeld. Davon ließen sich die Gastgeber aber nicht beirren, Pascal Durak traf zweimal hintereinander ins verwaiste Tor der Stuttgarter zum 16:10 und 17:10. Jerome Müller verkürzte daraufhin auf 17:11, in der 38. Minute kam Azat Valiullin aber wieder zurück in die Partie und traf zum 18:11.

Daraufhin wechselte Stuttgart den Torhüter, für Primoz Prost kam Nick Lehmann auf die Platte. Dieser parierte direkt einen Konter von Pascal Durak, im Gegenzug parierte Martin Tomosvki gegen Max Häfner und Lehmann fischte den nächsten Ball.

In der 40. Minute war für Ludwigshafens Christian Klimek Feierabend, er sah nach seiner drittem Zwei-Minuten-Strafe die Rote Karte. Kurz darauf parierte Gorazd Skof den nächsten Sieben-Meter, im Gegenzug erhöhte Hendrik Wagner zunächst auf 20:11 und dann auf 21:11. In dieser Phase des Spiels schien Stuttgart gar nichts mehr gelingen zu können, sinnbildlich traf Patrick Zieker im Konter nur den Pfosten.

In der 55. Minute konnte sich Nick Lehman nochmal im Tor der Gäste auszeichnen und parierte gleich zwei Sieben-Meter. Daraufhin bäumte sich Stuttgart nochmal auf, konnte aber zum 28:24-Endstand nur noch Ergebnis-Kosmetik betreiben.

Eulen Ludwigshafen – TVB Stuttgart 28:24 (14:8)

Spielfilm:
0:1 (2.), 1:1 (3.), 1:2 (3.), 2:2 (5.), 3:2 (7.), 3:3 (7.), 4:3 (10.), 5:3 (12.), 5:4 (14.), 6:4 (15.), 7:4 (17.), 8:4 (18.), 9:4 (19.), 9:5 (19.), 10:5 (21.), 10:6 (26.), 11:6 (27.), 12:6 (27.), 12:7 (28.), 13:7 (29.), 13:8 (30.), 14:8 (30.), 14:8 (HZ), 14:9 (33.), 15:9 (34.), 15:10 (34.), 16:10 (36.), 17:10 (37.), 17:11 (38.), 18:11 (38.), 18:12 (41.), 18:11 (41.), 19:11 (41.), 20:11 (42.), 21:11 (43.), 21:12 (44.), 22:12 (45.), 22:13 (46.), 23:13 (49.), 23:13 (47.), 23:14 (47.), 24:14 (48.), 24:15 (48.), 24:16 (49.), 25:16 (49.), 25:17 (50.), 26:17 (50.), 26:18 (51.), 27:18 (51.), 27:19 (55.), 27:20 (55.), 27:21 (57.), 28:21 (58.), 28:22 (58.), 28:23 (59.), 28:24 (60.), 28:24 (ENDE)

Schiedsrichter: Sebastian Grobe & Adrian Kinzel

Quelle: www.eulen-ludwigshafen.de

Spowo llbottom 5mix