Spowo Mix 5

Romain Lagarde verlässt die Rhein-Neckar Löwen zum Saisonende

unnamed Copy

Rückraumspieler Romain Lagarde wird in der kommenden Saison nicht mehr das Trikot der Rhein-Neckar Löwen tragen. Der französische Nationalspieler einigte sich mit dem badischen Bundesligisten über eine vorzeitige Vertragsauflösung seines ursprünglich noch bis zum Sommer 2023 laufenden Vertrages.

„Ich bedanke mich bei den Verantwortlichen der Rhein-Neckar Löwen. Es sind ausschließlich private Gründe, weshalb ich Deutschland und diesen tollen Club verlasse. Der Schritt, die Rhein-Neckar Löwen zu verlassen, fällt mir unheimlich schwer. Es gibt aber im Leben manchmal Dinge, die wichtiger als Handball sind. Ich bin den Löwen sehr dankbar für meine Zeit in der Handball Bundesliga. Ich werde den Club, sein professionelles Umfeld und die tollen Fans vermissen, komme aber jederzeit gerne und mit tollen Erinnerungen als Besucher zurück in die SAP Arena. Meinen Kollegen in der Mannschaft danke ich für ihr Verständnis für meine Situation und wünsche dem ganzen Club natürlich nur das Beste für die Zukunft“, so der 24-Jährige.

„Es war sicher keine einfache Entscheidung für uns, Romains Wunsch nach einer Rückkehr nach Frankreich zuzustimmen. Er hat jedoch ernste und ausschließlich private Gründe, die wir selbstverständlich akzeptieren. Er hat sich als Spieler der Rhein-Neckar Löwen immer absolut vorbildlich verhalten und wir haben als Club auch eine Fürsorgepflicht für unsere Spieler. Es bringt nichts, einen Spieler bei uns zu halten, wenn er mit dem Kopf mehr mit anderen Dingen beschäftigt ist“, so Geschäftsführerin Jennifer Kettemann.

Lagarde wird in seiner Heimat zukünftig für den Erstligisten Pays d’Aix UC spielen. Über die Wechselmodalitäten haben beide Clubs Stillschweigen vereinbart. Romain Lagarde war 2019 von HBC Nantes zu den Löwen gewechselt und erzielte bisher in 53 Bundesligaspielen 82 Tore.

Pressemeldung: Rhein-Neckar Löwen 

Spowo llbottom 5mix