Spitzensport-Stipendium Metropolregion Rhein-Neckar

(Bildquelle: Matthias Hangst/ Sportstipendium MRN)
Stipendium

30 Studentinnen und Studenten der Universitäten Mannheim und Heidelberg wurden im Rahmen der offiziellen Begrüßungsfeier im Mannheimer Hockeyclub in den Kreis des Spitzensport-Stipendium Metropolregion Rhein-Neckar aufgenommen. In diesem Jahr können dank des Engagements der beiden Hauptförderer, Familie Greinert und Dietmar Hopp Stiftung, insgesamt 104 Spitzensportlerinnen und Spitzensportler unterstützt werden.

170 Gäste, darunter 78 Stipendiatinnen, Stipendiaten, Professorinnen, Professoren sowie Förderer, feierten gemeinsam bei der Begrüßungsfeier am Montagabend, 07. November 2022, die Urkundenübergabe und die Aufnahme der studierenden Leistungssportlerinnen und Spitzensportler in das Stipendium.

Nach der offiziellen Begrüßung durch Sarah Seidl, Gesamtkoordinatorin des Spitzensport Stipendium Metropolregion Rhein-Neckar, überreichten Prof. Dr. rer. nat. habil. Dr. h.c. Bernhard Eitel, Rektor der Universität Heidelberg, und Professor Dr. Puhl, Rektor der Universität Mannheim, die Urkunden an die neuen StipendiatInnen. Sie beglückwünschten die Spitzensportlerinnen und Spitzensportler, die dank ihrer hervorragenden sportlichen Leistungen in die Förderung aufgenommen wurden. Die finanzielle und organisatorische Unterstützung durch das Stipendium, durch hauptamtliche Spitzensportbeauftragte, soll dazu beitragen, dass der Spagat zwischen Studium und Leistungssport gelingt.

Sina Kammerschmitt, eine der neuen Sportstipendiatinnen, die ihr Bachelorstudium im September 2022 an der Universität Mannheim aufgenommen hat und Teil des Perspektivkaders in der Disziplin Sprint, Leichtathletik ist, freut sich über die Förderung: „Ich bin sehr dankbar, dass es ein Spitzensport-Stipendium an der Uni Mannheim gibt, weil es mir ermöglicht Sport und Studium gut zu vereinen und es neben den finanziellen Vorteilen auch viele andere tolle Vorteile gibt - wie zum Beispiel, dass man sich durch individuelle TutorInnen unterstützen lassen kann, wenn man aufgrund des Sports mal nicht an den Kursen teilnehmen kann. Dafür bin ich sehr dankbar.“
Johannes Jungclaussen, Faustballspieler der deutschen Nationalmannschaft und Student der Universität Heidelberg ist bereits seit Oktober 2020 Sportstipendiat: „Das Sportstipendium hilft mir dabei Sport und Studium unter einen Hut zu bringen und beides miteinander zeitgleich zu vereinen.“

Ein sportliches Highlight des Abends waren zudem die Showeinlagen der Stipendiatin und Standardtänzerin Julia Scherer mit ihrem Partner William Lauth, sowie der Karatekämpferinnen Anna Wolz, Parla Doaa Tatar und der beiden Ringer Sebastian Schmidt und Julien Zinser.
Für viele der neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten beginnt mit der Aufnahme ein neuer Lebensabschnitt, in dem die Herausforderungen der Dualen Karriere im Vordergrund stehen werden und mit der Unterstützung durch das Spitzensport-Stipendium Metropolregion Rhein-Neckar gemeistert werden können.

Das Spitzensport-Stipendium Metropolregion Rhein-Neckar richtet sich an aktive Spitzensportlerinnen und Spitzensportler aller Sportarten, die an den Universitäten Heidelberg, Mannheim oder der Mannheim Business School studieren, oder studieren möchten. Als aktive Spitzensportlerinnen und Spitzensportler gelten alle Personen, die zum Zeitpunkt der Bewerbung einem OK (A-), PK (B-), NK1 (C-) Kader, NK2 oder einem Bundesliga-Kader, einer im DOSB organisierten Sportart, angehören

Über das Spitzensport-Stipendium Metropolregion Rhein-Neckar
• Das Spitzensport-Stipendium Metropolregion Rhein-Neckar wurde 2017 gegründet und ist die Weiterentwicklung des 2009 gegründeten Mannheimer Sportstipendiums
• Hauptziel des Stipendiums ist es, Sportlerinnen und Spitzensportler bei ihrem Spagat zwischen Studium und Spitzensport zu unterstützen. Spitzensportlerinnen und Spitzensportler haben es, bedingt durch ihren Aufwand für Training und Wettkämpfe, besonders schwer, ein Studium zu absolvieren
• Förderer sind die Familie Greinert und die Dietmar Hopp Stiftung
• Momentan sind 104 Sportlerinnen und Sportler aus 25 verschiedenen Sportarten im Programm aufgenommen

Kontakt
Spitzensport-Stipendium Metropolregion Rhein-Neckar Gesamtkoordination
Sarah Seidl
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.spitzensport-stipendium.de Tel: 0176-2191 4337

(Bildquelle: Matthias Hangst/ Sportstipendium MRN)