Der neue Migrationsbeirat nimmt die Arbeit auf Konstituierende Sitzung des Gremiums

Philipp Rothe
K1024 pd 19 10 11 migrationsbeirat by rothe
 

Der neue Migrationsbeirat (MBR) der Stadt Heidelberg nimmt die Arbeit auf: Die ehrenamtlichen Mitglieder sind am Donnerstag, 10. Oktober 2019, zur konstituierenden Sitzung im Heidelberger Rathaus zusammengekommen. Die ehrenamtlichen Gremiumsmitglieder wählten Josef Speidel zum Vorsitzenden des Migrationsbeirats. Erster stellvertretender Vorsitzender ist Jaswinder Pal Rath, zweite stellvertretende Vorsitzende ist Dilek Yolcu.

Die 21 Mitglieder wollen sich in den kommenden fünf Jahren für die Interessen und Belange der Heidelberger Migrantinnen und Migranten einsetzen. Der Migrationsbeirat ist das Sprachrohr der in Heidelberg lebenden Zuwanderer auf kommunalpolitischer Ebene.

Bürgermeister Wolfgang Erichson verpflichtete die Ehrenamtlichen und betonte: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und die Diskussion über die politische, rechtliche, soziale und kulturelle Teilhabe von zugewanderten Menschen in Heidelberg.“

Der MBR setzt sich zusammen aus 14 Sachverständigen für integrationspolitische Themen. Als beratende Mitglieder gehören dem Gremium der Oberbürgermeister oder seine Vertretung, eine leitende Person aus dem Interkulturellen Zentrum sowie fünf Mitglieder des Gemeinderates an.

Der neue Migrationsbeirat

Die 14 benannten Mitglieder sind: Davor Andelic, Rositza Bertolo, Sulaiman Durrani, Liudmilla Hahn, Iunia Ionescu, Elena Kuchuganova, Rojda Lenz, Denise Marinho Da Fonseca, Abdoulaye Niane, Norbert Petri, Tayebeh Rafiei Sadi, Jaswinder Pal Rath, Josef Speidel und Dilek Yolcu.

Die zwei beratenden Mitglieder sind: Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und Jagoda Marinic, Leiterin des Interkulturellen Zentrums.

Die fünf gemeinderätlichen Mitglieder sind: Karl Breer (FDP), Marilena Geugjes (Grüne), Johannah Illgner (SPD), Dr. Dorothea Kaufmann (Grüne) und Matthias Kutsch (CDU).

Die regelmäßigen Sitzungen sind öffentlich

In der konstituierenden Sitzung wurden außerdem die gemeinderätlichen Ausschüsse besetzt und die gremieninternen Kommissionen eingerichtet. Die regelmäßigen Sitzungen des Migrationsbeirats sind öffentlich. Die Amtszeit der Beiräte ist an die Wahlperiode des Gemeinderats gebunden. Infos zum Migrationsbeirat gibt es per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Im Juli 2019 wurde der neue Migrationsbeirat berufen. Ziel des ehrenamtlichen Beirats ist es, Vorurteile abzubauen und das gemeinsame Zusammenleben verschiedener Kulturen zu erleichtern. Als offizieller Ansprechpartner berät das Gremium den Heidelberger Gemeinderat und sorgt dafür, dass die Interessen ausländischer Bürgerinnen und Bürger gehört werden. In Heidelberg leben rund 56.000 Menschen mit Migrationshintergrund.