Stories Ein gastronomisches Erlebnis erzählt Geschichten Kreative Kulinarik in außergewöhnlichem Ambiente

L.Binder
K1024 IMG 5480

(rbw)Das ehemalige Spiele – Verkaufscenter Toys r us wird zur „Stories Pop-Up Kitchen“ und inspiriert das Koch Team ein kulinarisches Erlebnis zu kreieren.
Der aktuelle Trend der Gastro – Szene hat auch in Heidelberg Einzug gehalten. Nunmehr zum dritten Mal hat sich eine weitere Geschichte an einem besonderen Ort neu erfunden. „Eigentlich sollte das sowohl spannende als auch kulinarisch hochwertige Event im alten Frauenbad stattfinden“ erzählte Initiator Swen Schmidt Leider hat dies nicht geklappt und so musste schnellstmöglich eine neue Location her. Mit der ehemaligen Toys r us Halle in der Blücherstrasse Nähe Czernybrücke wurde der passende Rahmen letztendlich gefunden. Um ein solches Event in dieser Umgebung zu realisieren, mussten vorab einige Steine aus dem Weg geräumt werden. „Einen herzlichen Dank an die Stadt Heidelberg, die uns großes Vertrauen entgegengebracht und innerhalb kürzester Zeit die entsprechenden Genehmigungen erteilt hat“, so.Schmidt. In nur vier Wochen hat sich die triste Betonhalle in eine gastronomische Spielewelt verwandelt. „Spiele, das Erschaffen imaginärer Welten und die damit verbundene, freie kindliche Sichtweise, sind nicht nur faszinierend, sondern lassen uns träumen.“ Wolfram Glatz aus dem Heidelberger Atelier Kontrast war verantwortlich für die Gestaltung und den Innenausbau. So spielt das dritte Kapitel mit knalligen Farben, mit Kindheitserinnerungen und kleinen Überraschungen. Von Geschichten wie „Charlie und die Schokoladenfabrik“ über die verrückte Welt der Simpsons zu interaktiven, virtuellen Welten wie Super Mario oder Minecraft. Hier spüren wir die Kraft der Kreativität, das Kind, das in jedem von uns steckt. Eintauchen ins himmelblaue Bällebad, ferngesteuerte Rennautos, Dark Weather Star Wars begleiten das 5-Gänge-Plus-Menü, das von Sven Günther als Food Director und Geschäftsführender Gesellschafter entwickelt und erstmalig von Dominik Markowitz gekocht wurde. Markowitz, 2017 mit einem Stern ausgezeichnet, war bis 2018 Küchenchef im Le Corange in Mannheim unter 2-Sterne-Koch Tristan Brand. Zelebriert wird zum Auftakt die Krustentier Bouillabaisse, die erst einen Coffee Syphon durchlaufen muss, um dann im Suppentässchen zu landen. Spannend wie Thunfischtatar im Donut serviert werden kann. Zum dritten Gang munden saftige Jakobsmuschel, Blumenkohl Créme Brûlée mit Topinambur Créme und Rote Bete. Mandarinensaft mit Pistazienschaum gefolgt von Simmentaler Fleckvieh aus dem Schwarzwald als vierten Gang, vor dem Dessert. Der Abschluss wird „heiß“, auf dem Teller eine halbe Schokoladenkugel, brennender Cognac lässt die Schokolade schmelzen und legt Bananensplit deluxe, Frucht-Törtchen und gebackene Banane frei. Zahlreiche korrespondierende Weine begleiten das Menü und können als „Weinbegleitung“ dazu gebucht werden. An der eigens eingerichteten Pop Up Bar können Gäste nach dem Dinner den Überraschungsabend ausklingen lassen. Die Rainbow Bar ist aber auch für alle Neugierigen offen. Zu jedem Dinnertermin ab 21 Uhr bereichert dieser Spielort das Heidelberger Barleben.
Vom 7. Dezember bis Ende März 2020 sind an festen Terminen Plätze buchbar. Der Menüpreis liegt unter der Woche bei 77 Euro p.P. am Wochenende 88 Euro p.P. Wunschtermin online unter: www.stories-popup-kitchen.de