Baustart für das Wohnprojekt „Collegium Academicum“

Uli Hillenbrand
BaufeldUliHillenbrand



Heidelberg. Selbstverwaltetes Wohnen und kritisches Lernen für über 220 junge Menschen, diesem Ziel kommt die ehrenamtliche Initiative „Collegium Academicum“ immer näher. Die Gruppe aus etwa 25 jungen engagierten Menschen setzt sich seit mehr als sieben Jahren für ihren Traum ein: auf der Heidelberger Konversionsfläche US-Hospital ein selbstverwaltetes Wohnheim zu errichten. Anfang dieser Woche haben nun die ersten konstruktiven Arbeiten für den innovativen Holzneubau mit rund 4.000 m 2 Wohnfläche begonnen.

Das bundesweit beachtete Leuchtturmprojekt soll in den kommenden 18 Monaten fertiggestellt werden. Neben bezahlbarem Wohnraum werden Gemeinschaftsflächen für Kultur und Bildung entstehen. Diese unkommerziellen Freiräume bieten auch Menschen und Gruppen aus der Heidelberger Zivilgesellschaft Gestaltungsmöglichkeiten. „In den kommenden Monaten werden eine große Aula, eine offene Holzwerkstatt sowie ein Multifunktionsraum als Treffpunkt entstehen“, berichtet Pia Heckmann, eine der jungen Visionärinnen.

In den vergangenen Wochen und Monaten wurde das Baufeld für den Neubau hergerichtet und eine Werkstatt für Arbeiten in Eigenleistung eingerichtet, in der beispielsweise Möbel für die zukünftigen Bewohner*innen gebaut werden. Der Student Leander von Detten ergänzt: „Wir suchen zudem passende Möbelspenden aus der Bevölkerung, um die künftigen Zimmer möglichst nachhaltig einzurichten“.

Das Projektvolumen für den Neubau beträgt rund 18 Millionen Euro. Darin eingeschlossen ist eine Nachfinanzierung in Höhe von 300.000 € in Form von privaten Direktkrediten, die durch leichte Baukostensteigerungen notwendig geworden ist. Gleichzeitig wurden seit Anfang des Jahres bereits rund 80 Prozent der Bauleistungen über ein europaweites Ausschreibungsverfahren vergeben wodurch sich die finanzielle Planungssicherheit erhöht hat. Für die Nachfinanzierung und die im zweiten Schritt folgende Sanierung des zum Projekt gehörenden Altbaus sucht die Initiative weiterhin Menschen, die das Projekt durch eine Spende oder einen Direktkredit unterstützen möchten.

Um Interessierten einen Einblick in die Arbeiten zu gewähren, bietet die Projektgruppe einmal im Monat eine Führung über das Gelände und die Baustelle an. Aufgrund der aktuellen Umstände wird die nächste Führung am 31.05.2020 um 14 Uhr digital stattfinden.
Aktuelle Informationen zum Projekt, zu kommenden Führungen und Unterstützungsmöglichkeiten sowie Kontaktdaten für Möbelspenden, erhalten Sie über die Webseite www.collegiumacademicum.de.