• Startseite
  • Lokales
  • Baden Württemberg
  • Heidelberg
  • Corona-Pandemie: Stadt verteilt Masken und weitere Schutzausrüstung im Gesundheitssektor OB: Kümmern uns um Bereiche, die das Material am dringendsten brauchen / Dank an Spender aus China

Tankstellenangestellte überfallen; Tatverdächtiger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Untersuchungshaft

POL-MA: Heidelberg: Tankstellenangestellte überfallen; Tatverdächtiger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Untersuchungshaft

   Heidelberg (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwalt-schaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

   Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Haftbefehl gegen einen 36-jährigen Tunesier erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, am Freitagvormittag die Angestellte einer Tankstelle im Czernyring überfallen zu haben.

   Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen soll der Verdächtige kurz nach 7 Uhr die Tankstelle betreten, der Angestellten zunächst ins Gesicht geschlagen, anschließend mit Pfefferspray ins Gesicht gesprüht und unter Ausnutzung ihrer Wehrlosigkeit deren Handy sowie die Handtasche entwendet haben.

   Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung wurde der Mann bereits wenige Stunden später in einer Flüchtlingsunterkunft in Heidelberg festge-nommen. Dem Sicherheitsdienst war dort ein Bewohner aufgefallen, der in verdächtiger Art und Weise Kleidungsstücke -wie später festgestellt wurde-, die vom Verdächtigen während der Tat getragene Kleidung entsorgen wollte.

   Am Freitagnachmittag wurde der 36-Jährige dem Ermittlungsrichter vor-geführt, der Haftbefehl wegen des Verdachts des schweren Raubes erließ. Anschließend wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

   Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.