• Startseite
  • Lokales
  • Baden Württemberg
  • Mannheim
  • POL-MA: Mannheim: Zusatz zu: Schwerer Raub auf Schmuckwarenhändler am 19.11.2014; Fallvorstellung am 02.09.2015, 20.15 Uhr, im ZDF bei "Aktenzeichen XY...ungelöst"; Bilder aus Überwachungskamera

ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz 2019 beendet – kühles Schmuddelwetter macht Lust auf Urlaub

L.Binder
IMG 3751

Berlin/Mannheim, 6. Januar 2019 – Vom 4. bis 6. Januar 2019 präsentierte der ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz Privat- und Fachbesuchern vielfältige Urlaubsangebote für die schönste Zeit im Jahr. Ob Wanderer, Fahrradfahrer oder Camper, ob sportlich oder Kultur-Fan, ob Abenteurer oder Gruppenreisender – in der ganzen Mannheimer Maimarkthalle konnte man sich über Destinationen in aller Welt,
Neuigkeiten und aktuelle Trends informieren, Messeschnäppchen ergattern und Wunschreisen auch gleich buchen.

Dieses Angebot wurde gut angenommen: Rund 10.000 Reiselustige sind am ersten Januar-Wochenende in die Maimarkthalle gekommen, so ein erstes Fazit von Frank Baumann, Geschäftsführer des Veranstalters expotec GmbH, kurz vor Toresschluss.

"Das Konzept, das wir für den letztjährigen ReiseMarkt entwickelt und weiter ausgebaut haben, hat aus meiner Sicht sowohl die Besucher als auch unsere Aussteller überzeugt", berichtete Baumann. Ein facettenreiches Angebot von Reiseveranstaltern, Reisebüros, Beherbergungsbetrieben und Verkehrsträgern aller Art aus der Region, ganz Deutschland und international, die beliebte Schwarzwald-Gastronomie und ein umfangreiches Rahmenprogramm boten für jeden Besucher das Passende. Zu Gast auf dem ReiseMarkt
war auch die Fotoausstellung "Wassertürme und Wasserwege in der Metropolregion", die durch den Verein Rhein-Neckar Industriekultur initiiert wurde und zuletzt im TECHNOSEUM zu sehen war. Sehr glücklich über die Resonanz auf die Vorträge über ihre Erfahrungen aus fremden Kulturen und exotischen Weltregionen waren auch die hochkarätigen Referenten – professionelle Weltenbummler, Fotografen und
Reiseschriftsteller – an den beiden Cinemas, der Bühne des Kreuzfahrtforums und der Hauptbühne: „Ein so interessiertes Publikum wie die Kurpfälzer erleben wir selten“, freuten sich beispielsweise Peter Giefer und Anouchka Olszewski, die zum Thema  Fotografieren auf Reisen referierten.

Aus dem gut bestückten nationalen Bereich zeigte sich beispielsweise die Alpentouristik Schäfer – seit vielen Jahren auf dem ReiseMarkt unterwegs – mit dem neuen Konzept der Messe sehr zufrieden. Anzahl und Interesse der Besucher wurden lobend hervorgehoben, die Prospekte gingen weg "wie warme Semmeln". Zufriedenheit auch beim Neuaussteller Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz: Hier
interessierten sich die Besucher insbesondere für Ziele in der Pfalz, für die Stadt Koblenz samt ihrer Seilbahn und die Region Trier. Nicht allzu weit von der Kurpfalz entfernt, bieten sich diese Destinationen sowohl für Tagesausflüge als auch für längere Aufenthalte an. Am Rheinhessen-Stand, der lange Tradition auf der Messe hat, berichtete Kerstin Bauer von überdurchschnittlichem Interesse an Pauschalarrangements aus den Modulen Übernachten / Wein / Wandern oder Radfahren. Aufmerksamkeit gab es insbesondere für den Rheinterassenweg und die "Hiwweltouren" (= Hügeltouren). Gleich nebenan freute sich der Neuaussteller "Gut Leben am Morstein" aus Westhofen über die Besucherresonanz und die Gelegenheit, seine schöne Location einem breiten Publikum näherzubringen.

Das üppige Angebot an internationalen Zielen überzeugte ebenfalls. Fast schon begeistert zeigte sich Marcus Grahl, Geschäftsführer von Leguan Reisen. Der Spezialist für Natur- und Erlebnisreisen setzt unter anderem auch auf das Thema Nachhaltigkeit mit Natur- und Kulturreisen und Naturkreuzfahrten. Das Konzept: z. B. mit kleinen Schiffen in die Natur zu fahren und mit Zeit und Muße Tiere zu beobachten. Laut Grahl
liegen in seinem Angebot die Ziele Costa-Rica, Galapagos in Kombination mit Ecuador und/oder Peru im Trend, ebenso die Fahrt mit dem Motorsegler durch die Polarregion. Hier können Reisende auf Wunsch dabei helfen, die Gegend durch fleißiges Sammeln von Plastikmüll zu befreien. "Der ReiseMarkt gefällt uns richtig gut, prima Organisation, höfliche und nette Besucher, eine der besten Messen für uns", so der Chef.

Besonders gut besucht war auch wieder der Stand aus dem Vallée de la Dordogne. So berichtete das Ehepaar Schriever, Inhaber des romantischen Château Plagne, dass sich ihre Besucher nicht nur an Unterkunftsmöglichkeiten, sondern auch an den dort angebotenen Kursen und Seminaren – vom Weinsensorik- über das Jazzseminar bis zum Trüffel-Kochkurs – sehr interessiert zeigten.

Sehr stark besetzt war in diesem Jahr das Thema Kreuzfahrten mit vielen hochwertigen Anbietern von Fluss- und Hochsee-Schiffsreisen. Kristina Rackwitz, Chefin von KöniglichfairReisen, konnte wie in jedem Jahr zahlreiche Stammkunden begrüßen, „ganz tolle, treue Kunden“. Bei ihr lagen besonders die Karibik, Ostsee und Norwegen im Trend. Volker Schmidt, Geschäftsführer von ServicePlus Reisen, fiel wieder die Qualität des Kurpfälzer Publikums auf. Das Interesse der Gäste konnte er auch bei seinen eigenen Vorträgen beobachten. „Wir haben etliche Buchungen abschießen können und rechnen mit einem guten Nachmessegeschäft.“ Interessant für ihn waren auch die Reaktionen auf neue Angebote, sodass der ReiseMarkt für ihn auch ein Bestandteil seiner Produktentwicklung ist.

Ein neues Thema auf dem Reisemarkt war der Bereich Reisemobile. Neben dem TARUK Safari Tourer, einem Spezialfahrzeug für Safaris, zeigte der Reiseveranstalter TARUK außerdem Filmdokumentationen seiner schönsten Reisen. Mercedes-Benz Vans stellte auf einer großen Fläche die Erweiterung seiner Produktfamilie kompakter Reise- und Freizeitmobile um ein weiteres Mitglied vor: Der neue Marco Polo HORIZON mit höchst variablem Innenraum und komfortablen Schlafplätzen für bis zu fünf Personen zog nicht nur junge Familien, sondern auch Sportbegeisterte und Outdoor-Fans an den Stand. Standchefin Nadja Renschin freute sich darüber, den Newcomer dem Publikum bei dieser Gelegenheit präsentieren zu können: "Das war für uns die Premiere auf einer regionalen Reisemesse."

Nächster ReiseMarkt 2020

Auch im nächsten Jahr soll der ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz für zahlreiche Besucher die richtige Adresse sein, um die nächste spannende Reise zu buchen und sich Inspirationen für die schönste Zeit des Jahres zu holen. Termin ist voraussichtlich der 4. bis 6. Januar 2020, also samstags bis montags.


Über den ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz Der ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz findet seit 1995 jährlich in der Maimarkthalle Mannheim statt und bietet einen kompakten Überblick über den Bereich Touristik. Neuer Veranstalter ist seit Mitte 2017 die expotec gmbh. Sie wurde 1992 gegründet und ist national sowie international als Messe- und Kongress-Veranstalter tätig. Im inländischen B2C-Bereich ist die Gesellschaft auf Reisemessen spezialisiert und organisiert diese in Magdeburg, Rostock, Köln und nun auch in Mannheim.