In die Welt der Archäologie Neue digitale Angebote gewähren spannende Einblicke – von den Mannheimer Quadraten bis nach Ägypten

rem
remAegypten

In die Welt der Archäologie entführen die Reiss-Engelhorn-Museen mit ihren neuen digitalen Angeboten. Sie gewähren einen spannenden Blick hinter die Kulissen und beleuchten Grabungen direkt vor der Haustür sowie im fernen Ägypten. Film, Audio-Podcast und Blog-Beiträge sind ab sofort abrufbar unter www.digital.rem-mannheim.de.
Regelmäßig führen die Archäologen der Reiss-Engelhorn-Museen in und um Mannheim Grabungen durch. Ein Film besucht Dr. Klaus Wirth und sein Team bei der Arbeit im Quadrat E6,1. Mitten im Herzen der Quadratestadt haben sie 2020 mehrere Wochen die Spuren der Vergangenheit freigelegt. Diese führen in die Kurfürstenzeit – bis zurück ins 17. Jahrhundert. Zahlreiche Funde wurden aus dem Boden geborgen und erzählen vom Reichtum der damaligen Bewohner. Die Reportage zeigt, wie die Archäologen vorgehen. Sie stellt die wichtigsten Schritte vor und welche Methoden sowie Werkzeuge zum Einsatz kommen.
Weiter in die Ferne geht es mit der neuen Folge der Audio-Reihe „Museum für Kids“. Verständlich und unterhaltsam werden faszinierende Themen für ein junges Publikum unter die Lupe genommen. Aber auch Erwachsene lernen hier sicher noch das ein oder andere dazu. Im aktuellen Podcast ist Ägyptologin Dr. Gabriele Pieke zu Gast. Sie nimmt die Zuhörenden mit ins faszinierende Reich der Pharaonen. Die Expertin ist Teil eines Grabungsteams und berichtet, wie es sich anfühlt, jahrtausendealte Funde zu untersuchen. Auf diese Weise erfährt sie viele interessante Details über den Alltag der Menschen im Alten Ägypten. Zu hören ist der Beitrag auf der Museumswebseite sowie auf allen gängigen Plattformen wie Spotify, Anchor FM, Google Podcasts und Apple Podcasts.
Zwei neue Blog-Beiträge runden das Online-Angebot zur Archäologie ab. Im Mittelpunkt des einen Beitrags stehen zwei besondere Porträtmumien, die durch ihre kostbare Verzierung in den Bann schlagen. Sie wurden 1615 in der berühmten Totenstadt Sakkara gefunden und gelangten später nach Dresden in die Sammlung August des Starken. Mumienforscherin Stephanie Zesch konnte jetzt erstmals dank CT-Aufnahmen Schicht für Schicht ins Innere der Mumienhülle vordringen und zahlreiche neue Erkenntnisse sammeln. Im zweiten Blog-Beitrag widmet sich Ägyptologin Dr. Gabriele Pieke dem geheimnisvollen Grab des Sennefer, der unter Pharao Amenhotep II. Bürgermeister der Stadt Theben war.
Digitale Angebote
Die Reiss-Engelhorn-Museen bauen ihre Palette an digitalen Angeboten kontinuierlich aus. Abwechslungsreiche Formate sorgen – nicht nur in Corona-Zeiten – für Kulturgenuss auf dem heimischen Sofa. In Filmen stellen Kuratorinnen und Kuratoren ausgewählte Exponate vor. Audio-Podcasts entführen in die Antike oder ins Alte Ägypten und im rem-Blog werden spannende Sammlungsthemen vertieft. Auch speziell für Kinder und Familie gibt es auf der rem-Webseite ein stetig wachsendes Angebot.
www.digital.rem-mannheim.de