Stiftung der Mannheimer Wirtschaft verleiht Preis für gesellschaftliches Engagement

Stadtmarketing Mannheim
WF

Die Stiftung der Mannheimer Wirtschaft hat 2020 zum vierten Mal Organisationen ausgezeichnet, die sich auf vorbildliche Weise für Mannheim, die Gewinnung und Integration von Fachkräften sowie für soziale Strukturen engagieren. Träger des mit 1.000 Euro dotierten „Preises zur Gewinnung von Fachkräften“ sind das Restaurant Landolin, der Verein Neckarstadt Kids e.V. und die MyTalents Community GmbH.

Die Preisübergabe, die üblicherweise im Rahmen des Mannheimer Wirtschaftsforums erfolgt, ging dieses Jahr virtuell über die Bühne: Die Jugendkirche Samuel im Mannheimer Stadtteil Jungbusch war Drehort für die Aufzeichnung, bei der Klaus Treichel, ABB,
Dr. Monika Mölders, Roche, und Karmen Strahonja, Stadtmarketing Mannheim, die Laudationes für die drei ausgezeichneten Organisationen sprachen. Kurze Dankesvideos der Preisträger verliehen der digitalen Veranstaltung zudem eine persönliche Note.

Miteinander-Restaurant Landolin
Das Restaurant Landolin in Mannheim-Waldhof nennt sich „Miteinander-Restaurant“. Der Name ist Programm: Schließlich arbeiten dort Menschen mit und ohne Behinderungen seit mehr als fünf Jahren erfolgreich zusammen. Die Hälfte der Beschäftigten hat eine körperliche oder psychische Beeinträchtigung. Das Landolin bietet ihnen eine Möglichkeit, am Arbeitsleben teilzuhaben – ganz im Sinne der Inklusion. Außerdem wird großer Wert auf frische, regionale Produkte sowie den nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln und Ressourcen gelegt. So wird das Landolin zu einem Restaurant mit Vorbildcharakter unter sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Gesichtspunkten.

Ute Buß, Restaurantleiterin des Landolin, betont: „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung, die gerade in der aktuellen Corona-Zeit ein echtes Highlight für uns ist. Sofern möglich, möchten wir das Geld im kommenden Jahr gerne für unser sechsjähriges Jubiläum nutzen und vor allem auch unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern etwas Gutes tun.“ Benannt wurde das Landolin, das zum Caritasverband gehört, nach Landolin Kiefer. Er war von 1895 bis 1936 Pfarrer auf dem Waldhof, engagierter und beliebter Seelsorger sowie der erste Vorsitzende des Mannheimer Caritasverbands.

myTalents Community GmbH
Die myTalents Community GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, Kreativität und Vielfalt in der Gesellschaft zu fördern. Dazu hat das in Mannheim gestartete Unternehmen die Plattform myTalents.com ins Leben gerufen, auf der Freizeiterlebnisse und Workshops angeboten und gefunden werden können. Weit über die Metropolregion Rhein-Neckar hinaus bieten Talente hier ihre Koch-, Zauber- und Kunstkurse, Barista-Workshops oder Gin-Tastings an. Und zwar sowohl offline als auch online. Schließlich sind aktuell gerade Online-Workshops eine gute Gelegenheit, um neue Dinge zu lernen oder ein altes Hobby wieder zu entdecken.

myTalents.com ist dabei weit mehr als ein „Veranstaltungskalender“ für die Region: Hobbyisten und Selbständige haben hier die Möglichkeit, die eigene Leidenschaft mit anderen Menschen zu teilen. Die Plattform dient dabei als Kanal für die einfache Vermarktung der Workshop-Tickets und bietet Support bei vielen Fragen und Herausforderungen. Sowohl für Privatkunden als auch für Unternehmen ist sie ein Ideenfundus für die Freizeitgestaltung und für Firmenveranstaltungen (z.B. für virtuelle Weihnachtsfeiern). Damit leistet myTalents einen wertvollen Beitrag zur Kultur in Mannheim sowie zur Lebensqualität der Stadt.

„Wir bedanken uns sehr herzlich für den Preis“, sagt Christian Scherer, Mitgründer und Geschäftsführer der myTalents Community GmbH. „Er ist für uns Anerkennung und Ansporn gleichermaßen, weiter zu wachsen und deutschlandweit Erlebnisse und Workshops anbieten zu können.“

Neckarstadt Kids e.V.
Als einer der größten Stadtteile Mannheims hat die Neckarstadt-West eine lange und wechselhafte Zuwanderungsgeschichte. Die soziale und bildungspolitische Infrastruktur für die Kinder des Quartiers ist defizitär: Es gibt keine Ganztagsschule, keinen Sport- oder Fußballverein, keinen Musik- oder Tanzverein. Um diese Lücke zu schließen, wurde im Frühjahr 2018 der gemeinnützige Verein Neckarstadt Kids gegründet.

Mit 23 qualifizierten Trainer*innen wird auf ehrenamtlicher Basis ein verlässliches und kreatives Nachmittagsprogramm für Kinder in den Bereichen Sport, Tanz, Theater, Artistik, Malen und Musik umgesetzt. Auch die Eltern werden angeregt, sich über einen monatlichen Mitgliedsbeitrag von zwei Euro im Verein und damit für die Entwicklung des Stadtteils zu engagieren. Die aktuell elf Kurse, die unter dem Motto „Kinder bewegen“ stehen und jede Woche von durchschnittlich 115-120 Kindern aller Nationalitäten besucht werden, fordern und fördern die Kinder sowohl in körperlicher als auch in kreativer Hinsicht. In der Folge werden sowohl die persönliche Leistungsfähigkeit, als auch Resilienz und Sprachbildung gestärkt.

Sengül Kardelen, 1. Vorsitzende der Neckarstadt Kids, freut sich über die Auszeichnung: „Im Namen der Kinder sagen wir herzlichen Dank. Das Preisgeld können wir sehr gut für die musikalische Förderung im Kurs „Singen und Tanzen“ einsetzen.“

Die Aufzeichnung der Preisverleihung kann hier abgerufen werden: undefined

BU: Karmen Strahonja, Klaus Treichel und Dr. Monika Mölders (vlnr) bei der digitalen Preisverleihung.