Stadtbibliothek bringt Medienkompetenzvermittlung in die Quartiere

© Stadt Mannheim
K1024 AAA 160420 biblabor gruppe

Stadtbibliothek bringt Medienkompetenzvermittlung in die Quartiere

Mit der Einrichtung des N³-Bibliothekslabors hat die Stadtbibliothek Mannheim 2014 einen Raum geschaffen, in dem Kinder, Jugendliche und Erwachsene den kreativen Umgang mit neuen Medien spielerisch erlernen können. Nun wird das Bibliothekslabor flügge: Bildungsbürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb und Dr. Bernd Schmid-Ruhe, Leiter der Stadtbibliothek Mannheim, weihten gemeinsam mit Caroline Golly von der Klimaschutzagentur Mannheim und Hediye Kheredmand von der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg im Schulhof der Almenhofschule das neue Bibliothekslabor mobil ein.
 
„Mit dem breiten Angebot an verschiedensten Medien bietet das N³-Bibliothekslabor gerade den jüngsten Nutzerinnen und Nutzern der Stadtbibliothek die Möglichkeit, neue Medien auszuprobieren und spielerisch kennenzulernen“, unterstreicht die Bildungsdezernentin die niederschwellige Vermittlung von Kompetenzen, die nun ihren Weg in die Quartiere der Stadt findet. Bei dem landesweiten Wettbewerb „idee-bw“ konnte sich diese Idee gegen rund 40 Mitbewerber durchsetzen: Das Bibliothekslabor mobil wurde beim Ideenwettbewerb der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg prämiert, was Anschaffung und Ausstattung ermöglichte. Die Klimaschutzagentur Mannheim besorgte die Umrüstung auf den umweltfreundlichen Elektroantrieb.
 
Mobiles Medienkompetenzzentrum
 
Dabei kommt die mobile Variante des Bibliothekslabors keineswegs gewöhnlich daher: Die Wahl fiel auf eine knallrote Piaggio Ape, die nicht nur ob ihrer einzigartigen Bauform aus dem Blechlawineneinerlei hervorsticht, sondern sich auch flüsterleise den baulichen Voraussetzungen ihrer Einsatzorte anpasst. Denn die fleißige „Biene“, was „Ape“ aus dem Italienischen übersetzt heißt, passt in jeden Schulhof und bei schlechtem Wetter sogar in ein ebenerdiges Gebäude. Mit einem riesigen Solarpanel auf dem Dach produziert das Gefährt außerdem eigenen Strom, um über einen Spannungswandler seine kostbare Fracht mit der nötigen Energie zu versorgen.
 
„Bibliotheken verändern sich derzeit so stark wie nie“, nimmt Dr. Freundlieb Bezug auf die intensive Auseinandersetzung mit der Stadtbibliothek der Zukunft. „Sie haben heute ganz andere Aufgaben als noch vor zehn, 20 oder 50 Jahren, sind schon lange keine reinen Ausleihstellen für Bücher mehr, sondern entwickeln sich zu Zentren der Medienkompetenz.“ Die Stadtbibliothek Mannheim hat sich längst auf diesen Weg gemacht – und rollt nun auch buchstäblich auf die Schulhöfe und in die Mannheimer Klassenzimmer. Das dreirädrige Bibliothekslabor mobil hat dicht bepackt unter anderem iPads, Laptops, Scanner und Drucker, Leselernstifte, 3D-Drucker, Aufnahmegeräte, GPS-Geräte oder sogar einen Hotspot für mobiles WLAN im Gepäck. „Uns ist es ein besonders wichtiges Anliegen, mit unseren Bildungsangeboten möglichst nah bei den Menschen zu sein und in vielen Fällen, etwa mit der mobilen Bibliothek oder den Stadtteilbibliotheken, gelingt uns das schon seit Jahren“, so Dr. Freundlieb abschließend, bevor die gespannten Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a das neue Angebot der Stadtbibliothek Mannheim direkt ausprobierten.
 
Das N³-Bibliothekslabor
 
Im „immobilen“ Bibliothekslabor im Dalberghaus können natürlich auch weiterhin in Vormittagsveranstaltungen für Kitas und Schulen, in Samstagsveranstaltungen für Familien und im Rahmen von Ferienprogrammen Trickfilm- und Hörspielprojekte erstellt, aber auch Schreib- und Buchwerkstätten besucht, elektronische Musik komponiert, Spielekonsolen und verschiedene Angebote des digitalen Lesens ausprobiert werden. Für Pädagogen und Bibliotheksmitarbeiter finden außerdem Fortbildungen zur Vermittlung von Medien- und Informationskompetenz sowie zur Sprach- und Leseförderung statt.
 
Das Bibliothekslabor mobil für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren ist für Schulen, Kindertagesstätten oder pädagogische Projekte bei der Stadtbibliothek Mannheim, Bettina Harling, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0621 293-8912, buchbar.