• Startseite
  • Lokales
  • Baden Württemberg
  • Mannheim
  • POL-MA: Mannheim-Innenstadt: 19-Jähriger Tatverdächtiger wegen des dringenden Verdachts u.a. des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Diebstahls und Körperverletzung in Untersuchungshaft

„Lebendiger Neckar“ trotzt dem Hochwasser

Mannheim aktuell

„Lebendiger Neckar“ trotzt dem Hochwasser

Der überregionale Aktionstag „Lebendiger Neckar“ lockte auch in Mannheim wieder an das Neckarufer und zudem auf den Alten Messplatz. Aufgrund des anhaltenden Hochwassers musste der Aufbau kurzfristig geändert werden. Das Neckarufer auf Stadtseite musste als Fläche komplett entfallen und auf der Neckarstadtseite war nur ein Bereich rund um die Kurpfalzbrücke nutzbar. Dafür wurde der Alte Messplatz in ein großes Mitmachparadies verwandelt. Trotz der großen Änderungen trübte das Hochwasser nicht die Stimmung. Über 40 Vereine, Akteure und Institutionen, die sich seit Wochen auf diesen Tag vorbereitet haben, präsentierten sich und ihre Aktionen voller Begeisterung und Freude.
 
Drei Tage vor der Veranstaltung entschloss sich das Projektteam und die Leitung des Fachbereichs Sport und Freizeit der Stadt Mannheim, dass die Veranstaltung nicht abgesagt wird, dafür aber der Eventbereich verlagert wird. Der Lebendige Neckar konnte somit, trotz Hochwassers, stattfinden. „Der Lebendige Neckar ist ein überregionales Großereignis und lädt jedes Jahr als etablierte Veranstaltung entlang des Neckars zum aktiv werden und Erholen am Fluss ein. Bei der Programmgestaltung geben sich die neun Städte und Gemeinden von Mannheim bis nach Eberbach besonders viel Mühe“, so Uwe Kaliske, Fachbereichsleiter Sport und Freizeit. „Mich freut es daher besonders, dass wir trotz der Wetterlage auf eine Absage verzichten und wir solch ein vielfältiges Programm präsentieren konnten“, so Kaliske weiter.
 
Auf dem Neckarufer konnten sich die Gäste beispielsweise bei Ultimate Frisbee, einer Baseball Wurfmaschine und bei einem Longboardverleih sportlich betätigen. Als großes Mitmach-Special fanden in diesem Jahr auch Schnupperstunden von „Sport im Park“ statt: Yoga, Zumba, Bollywood Dance, Kickboxen und Body Fit verleiteten zum Mitmachen und Ausprobieren. Zudem führten die Akteure vor Ort auch Shows wie Longboardstunts oder das Modellflug-Fliegen vor.
 
Für die kleinen Gäste sorgte ein Mitmachzirkus, eine Hüpfburg, ein Bungeerun, die Kinderturnwelt, sowie verschiedenste Bastel- und Malaktionen für gute Laune. Es ist das Ziel, die Menschen an den Fluss zu locken. Von hier bekommen sie einen ganz anderen Blick auf die Stadt. Trotzdem soll, so die Ausrichtung der Stadt, aus dem Aktionstag keine Massenveranstaltung werden. „Ursprünglich war es eine Aktion aus dem lokalen Agenda Büro. Die Idee hinter dem Tag ist vor allem, dass sich die Menschen hier im Einklang mit dem Naturschutz bewegen“, erklärte der Fachbereichsleiter weiter. In diesem Rahmen wurde der Tag der Artenvielfalt dieses Jahr in den Lebendigen Neckar eingebettet und Informationen rund um das Thema Nachhaltigkeit und ökologisches Handeln wurden gestreut.
 
Das Mannheimer Agenda Diplom war ein beliebter Anlaufpunkt. Das Mannheimer Agenda Diplom ist ein Sammelheft für Mitmachaktionen für Kinder von acht bis zwölf Jahren. Dabei sollen Kinder durch den verantwortungsvollen Umgang mit Umwelt und Mitmenschen den Begriff der Nachhaltigkeit erlernen.
 
Abgerundet wurde der Tag vom bunten Bühnenprogramm, das von Mannheimer Bands und Künstlern wie Sauvage, Dominik Dlask, Miller, den Herren Kraft und Krebs sowie dem Newcomer des Jahres 2016 Jonathan Zelter mit schwungvollen Rhythmen gefüllt wurde.