• Startseite
  • Lokales
  • Baden Württemberg
  • Mannheim
  • Die Stadt Mannheim führt vom 2. bis 6. Juli in folgenden Straßen RadarkontrolleDie Stadt Mannheim führt vom 2. bis 6. Juli in folgenden Straßen Radarkontrollen durch:n durch:

Norbert Blüm beim Filmfestival der Generationen

K1024 FilmFestival AuftaktGelungener Auftakt im Mannheimer CinemaxX Kino

Das 7. Europäische Filmfestival der Generationen wurde am Dienstag, 04.10.2016, mit einer gelungenen Eröffnungsveranstaltung im CinemaxX Kino in Mannheim eröffnet. Gezeigt wurde der der Film des schwedischen Regisseurs Hannes Holm. Der grantige Witwer Ove ist der Schrecken der Nachbarschaft: Auf seinen morgendlichen Kontrollgängen inspiziert er pedantisch seine Siedlung und beanstandet barsch jegliches Fehlverhalten seiner Umgebung. Er öffnet sich erst, als eine ausländische Schwangere mit ihrer Familie beharrlich seine Hilfsbereitschaft einfordert.

Für den Verband Region Rhein-Neckar sprach Uwe Kleefoot, ehemaliger stellv. Verbandsvorsitzender und Hermann-Heimerich-Plakettenträger, das Grußwort.
Diskutiert wurde nach dem Film mit prominenten Gästen, wie dem ehemaligen Bundesminister Dr. Norbert Blüm und Barbara Wackernagel-Jacobs, ebenfalls ehemalige Bundesministerin und Regisseurin des Films „Sputnik Moment“. Das Gespräch leitete Derek Cofie-Nunoo von der Evangelischen Fachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe. Dabei begeisterte ein unterhaltsamer Norbert Blüm das Mannheimer Publikum. Auch Festivalleiter Dr. Michael Doh von der Universität Heidelberg zeigte sich zufrieden: „Film und Diskussion ergänzten sich prima zu aktuellen Themen wie Nachbarschaftlichkeit, Sorge und Mitverantwortung in der Kommune“. Verbandsdirektor Ralph Schlusche erklärte für die Metropolregion Rhein-Neckar, dass man genau über diesen Weg die Menschen mitnehmen wolle und lobte die gute Zusammenarbeit mit den Heidelberger Festival-Veranstaltern.

Bereits im Vorfeld fand eine Sondervorführung des Films „Sputnik Moment“ statt, speziell für Vertreter von Städten und Gemeinden der Region.
Die anschließende Diskussion fand mit der Regisseurin des Films, Barbara Wackernagel-Jacobs, und Prof. Dr. Andreas Kruse, Direktor am Institut für Gerontologie der Universität Heidelberg und Vorsitzender der Altenberichtskommission der Bundesregierung, statt. Dabei ging es um die steigende Lebenserwartung und die Frage, ob dies als positive Herausforderung oder als Bedrohungsszenario zu sehen ist.

Das Filmfestival der Generationen läuft noch bis zum 14. Oktober in der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar. In diesem Jahr nehmen erstmals 55 Kommunen mit 85 Spielorten und rund 130 Filmvorführungen am Festival teil. Weitere Informationen unter www.festival-generationen.de. Programmhefte sind auf den Rathäusern der teilnehmenden Gemeinden erhältlich.