Inbetriebnahme der E-Tankstelle am Rathaus E 5

© Stadt Mannheim
K1024 dsc00426ed

Inbetriebnahme der E-Tankstelle am Rathaus E 5

Zwei PKW-Stellplätze, in deren Mitte eine schmale, weiß-rote Säule montiert ist, links und rechts jeweils eine Steckdose. Bedruckt ist die Säule mit dem unübersehbaren Schriftzug „E-Tankstelle“. Hier kann künftig jeder, der ein Elektro- oder Hybridauto fährt, Strom für sein Fahrzeug „tanken“. Mit einer ersten Ladung haben Erster Bürgermeister Christian Specht und Ralf Klöpfer, Vertriebsvorstand der MVV Energie AG, die neue E-Tankstelle heute offiziell in Betrieb genommen.
 
„Das Interesse an elektrischer Fortbewegung wächst kontinuierlich, sie wird die Mobilität in den kommenden Jahren maßgeblich verändern“, konstatierte Erster Bürgermeister Christian Specht. „Dass wir frühzeitig eine Ladeinfrastruktur im öffentlichen Raum aufbauen, ist Voraussetzung dafür, dass sich der Ausbau der Elektromobilität auch in Mannheim positiv entwickeln kann. Wir möchten den Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen, sicheren und zuverlässigen Ladeservice anbieten.“
 
MVV-Vertriebsvorstand Ralf Klöpfer sagte: „Für uns als Energieunternehmen heißt das: Hier öffnet sich ein neues Geschäftsfeld – von der Planung und Installation der Ladeinfrastruktur über die Stromlieferung bis zur Abrechnung der geladenen Energie.“ Dabei könne MVV Energie ihre Erfahrung aus der Energieversorgung nutzen. „Wir tun dies bereits über Mannheim hinaus und bieten unseren Industrie- und Geschäftskunden Ladesäulen samt Energieversorgung an. Zusammen mit der Stadt Mannheim bringen wir die Elektromobilität auch hier voran.“
 
Die Stadt Mannheim und die MVV Energie haben vereinbart, beim Aufbau von Ladeinfrastruktur für Elektroautos zusammenzuarbeiten. Die E-Tankstelle am Rathaus ist die erste Ladestation beider Partner in Mannheim im öffentlichen Raum. Bislang hatte die MVV neun E-Tankstellen im halböffentlichen Raum installiert: jeweils zwei im Parkhaus Wasserturm und N 2, vier im Parkhaus Q 6/Q 7 und eine vor dem MVV-Verwaltungshochhaus. Dieses Angebot an Ladeinfrastruktur in Mannheim soll künftig noch weiter ausgebaut werden.
 
Möchte man sein Fahrzeug an der E-Tankstelle laden, funktioniert dies wie folgt: Zunächst muss eine Anmeldung beim Abrechnungspartner „The New Motion“ durchgeführt werden. Von diesem erhält man eine Karte, die für die Abrechnung verwendet wird. Zum Laden an der Ladesäule wird ein Ladekabel mit einem europaweit standardisierten Typ 2-Stecker benötigt. Der Zeitraum eines Ladevorgangs ist abhängig vom Autotyp und dem Füllstand der Batterie – bei einem Kleinwagen, beispielsweise, mit einer Batterie von 22 kWh, würde es circa eineinhalb Stunden dauern, bis die Batterie vollständig aufgeladen ist.
Die Abrechnung erfolgt über die Ladekarte, die an eine entsprechende Fläche seitlich der Tanksäule gehalten wird. Der Betrag wird schließlich von der hinterlegten Bankverbindung des Nutzers abgebucht. Zukünftig ist auch eine Bezahlung via QR-Code möglich.