U17-Drehung in Mannheim | Presse-Info der Technik Museen Sinsheim Speyer

u17
Technik Museen Sinsheim Speyer
die erste Drehung unseres U-Bootes auf dem Wasser ist geschafft. Die Pressemeldung dazu sowie zwei Bilder finden Sie anbei; Mehr Bilder wie gewohnt unter www.technik-museum.de/media/u17

Information für Sie als Pressevertreter:
Morgen, 6. Juli, geht es für U17 nach Heidelberg. Hier besteht die Möglichkeit, am Samstag (6. Juli) an Bord der Neckarsonne dem Schubverband entgegen zu fahren. Die Neckarsonne hat Unterstützer der Technik Museen und Sponsoren des Transports zu Gast, wir haben aber auch die Möglichkeit, einige Pressevertreter mitzunehmen. Es stehen ca. 25 Plätze zur Verfügung. Bitte beachten Sie: Eine Platzreservierung vorab ist nicht möglich, Anfragen hierzu müssen wir aufgrund des derzeitig sehr hohen E-Mail-Aufkommens leider ignorieren.

Abfahrt ist um 10 Uhr vom Anleger „Alte Brücke“ Altstadt-Seite, Sie können ab 9:30 Uhr an Bord, bitte kommen Sie zu dem „Presse“ Beachflag vor Ort.

Text der Pressemitteilung:
Erste U-Boot-Drehung auf dem Wasser erfolgreich

Die erste Drehung des U-Bootes der Technik Museen Sinsheim Speyer auf dem Wasser ist geschafft. Diese anspruchsvolle Aktion wurde heute, am 5. Juli, erfolgreich durchgeführt und markiert einen wichtigen Meilenstein des vierwöchigen U-Boot-Transports von Speyer ins Technik Museum Sinsheim.

Gegen 12 Uhr machte der tonnenschwere Verband vor dem Gelände der Spedition Kübler in Mannheim/Rheinau fest. Nach einer kurzen Besprechung begann die Transport-Crew mit der Vorbereitung für die Drehung des U-Bootes – schließlich fanden die erfolgreichen Probedrehungen bisher nur an Land statt: Lashings lösen, ordentlich und sicher verstauen, dann die Elektrik für die Drehvorrichtung verlegen und diese betriebsbereit machen. Anschließend ging es los. Ein einmaliges Schauspiel für alle Beteiligten: 350 Tonnen kippten innerhalb weniger Minuten zur Seite, bis U17 in einem Winkel von 76 Grad auf dem Fluss-Ponton zum Stehen kam.

„Wir sind äußerst stolz auf den erfolgreichen Abschluss dieser komplexen Aktion. Dies zeigt unsere Fähigkeit, auch die anspruchsvollsten technischen Herausforderungen zu bewältigen“, sagt Frieder Saam von der Spedition Kübler GmbH. „Die Zusammenarbeit zwischen unserem Werkstatt-Team, der Spedition und der Reederei Van der Wees sowie der Einsatz modernster Technik sind entscheidend für den Erfolg dieses Projekts“, ergänzt U17-Projektleiter Michael Einkörn. Die Drehung des U-Bootes auf dem Fluss-Ponton ist notwendig, um unter den zahlreichen Brücken auf Rhein und Neckar in Richtung Heidelberg durchfahren zu können. Am Samstag, 6. Juli, bricht der Verband mit dem Schubschiff PIETER Van der Wees und seinem 350 tonnenschweren Frachtgut in die Kurpfalzmetropole Heidelberg auf. Die Ankunft wird auf 13 Uhr geschätzt.

Der gesamte U17-Streckenverlauf ist unter www.technik-museum.de/u17/#die-strecke einsehbar. Dank des Geo-Trackings lässt sich der Verband verfolgen und abschätzen, wann dieser wo vorbeifährt. Interessierte, die nicht live vor Ort dabei sein können, versorgen die Technik Museen Sinsheim Speyer mit einem Livestream. Bei besonders interessanten Streckenabschnitten begleitet ein Moderator das Geschehen und spricht unter anderem mit ehemaligen U-Bootfahrern. Der Livestream sowie die Moderation können über die sozialen Medien oder aber unter dem Link www.technik-museum.de/u17 mitverfolgt werden.

Über die Technik Museen Sinsheim Speyer – Technik von Unterwasser bis ins Weltall
Vom gemeinnützigen Verein Auto + Technik Museum Sinsheim e. V. getragen und ganz nach dem Motto „für Fans von Fans“ gehören den Technik Museen Sinsheim Speyer weltweit über 5.000 Mitglieder an. Im Jahr 2023 passierten fast eine Million Menschen die Türen der beiden Einrichtungen. Die Finanzierung erfolgt ausschließlich durch Eintrittsgelder, Spenden sowie Mitgliedsbeiträge der Vereinsmitglieder. Alle Überschüsse werden zur Erhaltung und zum Ausbau der Museen verwendet.
An 365 Tagen im Jahr geöffnet, zeigen die Technik Museen Sinsheim Speyer zusammen auf mehr als 200.000 m² über 6.000 Exponate aus allen Bereichen der Technikgeschichte in einer weltweit einzigartigen Vielfalt. Vom U-Boot bis zum Oldtimer, von der Concorde bis zum Space Shuttle Buran ist alles vertreten. Neben den Dauer- und wechselnden Sonderausstellungen gibt es zahlreiche Fahrzeug- und Clubtreffen sowie Events. Eine wahre Sensation sind die beiden IMAX-Großformat-Kinos. Während in Sinsheim das IMAX 3D Kino – „das schärfste Kino der Welt“ – exklusive Dokumentationen und die neuesten Hollywood-Blockbuster präsentiert, werden im IMAX DOME Kino im Technik Museum Speyer die Filme auf eine gigantische Kuppel projiziert.