Der BRN betreibt auch weiterhin die Buslinien im Linienbündel Ladenburg-Schriesheim ab dem Fahrplanwechsel im Dezember

Foto: VRN v.l.n.r. bei der Vorstellung eines neuen Busses: David Heilig, Verkehrsplaner Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH Julien Christof, Leiter Hauptverwaltung Gemeinde Heddesheim Axel Juedtz, ÖPNV Stadt Ladenburg Karin Hoffmeister-Bugla, stellv. Bürgermeisterin Gemeinde Heddesheim Reinfried Vetter, Betriebsleiter BRN Busverkehr Rhein-Neckar GmbH André Rehmsmeier, Leitung FB Techn. Verwaltung Stadt Ladenburg Manuel Just, Bürgermeister Gemeinde Hirschberg Jürgen Kaiser, Niederlassungsleiter BRN Busverkehr Rhein-Neckar GmbH Andreas Metz, Bürgermeister Gemeinde Ilvesheim Dr. Michael Winnes, Justiziar Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH Hansjörg Höfer, Bürgermeister Stadtverwaltung Schriesheim Sabine Schmitt, Referatsleiterin Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis Christoph Oeldorf, Bürgermeister Gemeinde Wilhelmsfeld Christian Hertel, Geschäftsführer DB Regio Bus Region Baden-Württemberg
2017 11 29 vrn Schriesheim PK LB Ladenburg Schriesheim
Die BRN Busverkehr Rhein-Neckar GmbH (BRN) präsentierte heute vor dem Rathaus in Schriesheim ein neues Fahrzeug stellvertretend für den Busverkehr im Linienbündel Ladenburg-Schriesheim, das zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 startet.

Die Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (VRN) hat als Vergabestelle für den Rhein-Neckar-Kreis das Linienbündel Ladenburg-Schriesheim mit den Buslinien 625 bis 630 europaweit neu ausgeschrieben. Das Wettbewerbsverfahren wurde durch Zuschlag an die BRN abgeschlossen, die die Verkehrsleistung als alter und neuer Betreiber für die nächsten zehn Jahre übernimmt.

„Wir begrüßen als zuständiger Aufgabenträger, dass wir das Verkehrsangebot weiter verbessert haben und u.a. Anschlüsse an die Stadtbahnlinien optimieren oder an das Einkaufszentrum in Ladenburg herstellen konnten sowie Busse zum Einsatz kommen, welche über W-LAN verfügen und Echtzeitdaten für die Fahrgastinformation liefern“, sagte Sabine Schmitt, Referatsleiterin beim Amt für Schulen, Nahverkehr, Kultur und Sport beim Rhein-Neckar-Kreis.

BRN-Geschäftsführer Christian Hertel ergänzt, „wir freuen uns, dass wir im Wettbewerbsverfahren erfolgreich waren und auch in den nächsten zehn Jahren die Busverkehre im Raum Ladenburg-Schriesheim durchführen. Unsere Investition in elf neue umweltschonende Busse und die Verstärkung unseres Fahrerteams sind ein wichtiger Beitrag, die Qualität und Zuverlässigkeit für unsere Fahrgäste weiter zu verbessern“.

Die wichtigsten Änderungen im Verkehrsangebot des Linienbündels Ladenburg-Schriesheim:

Linie 625 und 626: Feudenheim - Ilvesheim– Seckenheim
Die Linien wurden aufeinander abgestimmt und an die Anschlüsse der rnv-Straßenbahnlinie 2 in Feudenheim und 5 in Seckenheim ausgerichtet. An Schultagen fährt morgens vom Ilvesheimer Mahrgrund zum Ladenburger Ankerplatz ein direkter Schulbus und mittags wieder zurück. Erweitert wurde auch der Nachtverkehr an Freitagen und am Wochenende, hier fahren die Busse bis 04:00 Uhr.

Linie 627: Heddesheim - Ladenburg Weststadt/Südstadt - Pflastermühle
Die Linie dient zusätzlich zur Anbindung der Ladenburger Südstadt an die Einkaufsmärkte. Die Busse enden von Heddesheim und der Ladenburger Weststadt kommend nicht mehr schon am Ankerplatz sondern fahren weiter durch die Ladenburger Südstadt (Trajanstraße) und die Luisenstraße/Schwarzkreuzstraße zu den Einkaufsmärkten bis zur neuen Haltestelle „Pflastermühle“.
Eine Verknüpfung der Linie 627 mit der Linie 629 und 630 dient der gleichmäßigen Bedienung und Anschluss an den Bahnhof (RNV) in Heddesheim im 20-Minuten-Takt.
Neu ist zudem, dass die Buslinie 627 zukünftig zusätzlich auch an Samstagen verkehrt, und zwar von 9 Uhr bis 16 Uhr. Dadurch sind die Einkaufsmärkte von der Ladenburger Südstadt auch samstags stündlich erreichbar.

Linie 628: Wilhelmsfeld - Altenbach - Schriesheim - Ladenburg - Seckenheim
Zur Anschlusssicherung an die rnv-Linie 5 fahren die Busse montags bis freitags tagsüber in Seckenheim einige Minuten früher ab um in Schriesheim einen direkten Anschluss nach Heidelberg und Weinheim zu gewährleisten.

Linie 629/630: Heddesheim - Leutershausen - Großsachsen
Die bisherige Linie 629 wurde neu aufgeteilt in zwei Linien. Die Linie 629 fährt die Strecke Heddesheim – Leutershausen – Großsachsen – Heddesheim gegen den Uhrzeigersinn, die neue Linie 630 fährt die Strecke im Uhrzeigersinn immer abwechselnd zeitlich versetzt.

Umsteigefreie Verbindungen bei Ankunft in Heddesheim bestehen dadurch, dass die ankommende Linie 629 als Linie 627 nach Ladenburg weiterfährt oder die ankommende Linie 630 vorher als Linie 627 von Ladenburg kommt.

Neu ist, dass die Linie 630 zukünftig zusätzlich auch an Samstagen verkehrt, und zwar von 9 Uhr bis 16 Uhr. Der Bus der Linie 630 fährt stündlich vom Heddesheimer OEG-Bahnhof über das Sportzentrum zum Gewerbegebiet am DB-Bahnhof und anschließend als Linie 627 weiter nach Ladenburg. Dadurch sind die Einkaufsmärkte der Ladenburger Südstadt auch samstags stündlich von Heddesheim aus erreichbar.

Neue Busse mit WLAN und Echtzeitinformationen
„Mit der Neuvergabe modernisieren wir vor allem auch die eingesetzte Busflotte. Das einheitliche Blau im VRN-Design der Neufahrzeuge soll den ÖPNV weiter ins Bewusstsein der Bevölkerung rücken. Die Busse sind mit GPS ausgerüstet und liefern Echtzeitdaten, um die Fahrgäste online über Verspätungen und Betriebsstörungen informieren zu können.“, betont Dr. Michael Winnes, Leiter Vergabestelle der Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH.

Die neuen Fahrzeuge verfügen über verbrauchsgünstige Motoren der Emissionsgruppe Euro 6. Die neuen Busse sind behindertengerechte Niederflurfahrzeuge und verfügen über Neigetechnik. Dadurch können sie auf der Türseite abgesenkt werden, um mobilitätseingeschränkten Fahrgästen den Ein- und Ausstieg zu erleichtern. Zur Ausstattung der neuen Busse gehören weiterhin kostenloses WLAN, TFT-Bildschirme für die Fahrgastinformation, Rollstuhlrampen, Klimaanlagen, besonders komfortable Sitze und in den Gelenkbussen eine zweite Sondernutzungsfläche für Kinderwagen und Rollstühle.

Fahrgastinformationen
Mit einer Fahrplanbroschüre informieren der VRN und BRN über die geänderten Verkehrsleistungen der einzelnen Linien. Die Broschüre enthält für jede Linie eine entsprechende Fahrplantabelle.

Die Fahrplanbroschüre ist kostenlos bei den Beratungs- und Verkaufsstellen des BRN und den Gebietskörperschaften im Verkehrsgebiet erhältlich.

VRN-Service:
Tarifauskünfte an Werktagen montags bis freitags 8 und 17 Uhr, Fahrplanauskünfte rund um die Uhr unter 0621 1077077 oder unter www.vrn.de erhältlich.