Einzelhändler sind erleichtert Nach der Ankündigung, dass die 3G-Regelung fällt – Vorfreude auf Pflänzeltag am 10. April

Gunnar Fuchs
FUx2

Weinheim. Mit großer Erleichterung haben die Weinheimer Einzelhändler auf die Nachricht reagiert, dass bereits ab Mittwoch, 9. Februar auch in Baden-Württemberg die 3G-Regelung im Einzelhandel grundsätzlich aufgehoben werden soll. Die Lockerung hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Dienstag nach einer Kabinett-Sitzung angekündigt. Es gilt allerdings weiterhin eine FFP2-Maskenpflicht in den Ladengeschäften. In der Großen Kreisstadt Weinheim, die in Baden nahe der hessischen Grenze liegt, war der Umgang mit der 3G-Regelung in den vergangenen Wochen noch schwieriger als andernorts, weil sie in Hessen schon länger nicht mehr galt. „Die Anpassung war jetzt wirklich überfällig“, findet Christian Mayer, der Vorsitzende des Vereins „Lebendiges Weinheim“. Etliche Kunden hätten dafür in der jüngsten Zeit wenig Verständnis gehabt, bestätigte auch sein Stellvertreter Sebastian Kerner. Alle Einzelhändler seien erfreut und erleichtert über die Anpassung.
„Damit beginnt für uns noch vor dem offiziellen Frühlingsbeginn eine neue Jahreszeit“, freut sich Christian Mayer. Seine Kolleginnen und Kollegen seien hochmotiviert, die Kunden der Weinheimer City mit der gewohnten Gastfreundschaft wieder fast so unkompliziert zu empfangen wie vor Corona. Von wenigen Monaten abgesehen, habe man jetzt fast zwei Jahre lang im Einzelhandel immer wieder mit Beschränkungen kämpfen müssen. „Wir freuen uns, dass es jetzt einen Weg in Richtung Normalität gibt“, so auch Sebastian Kerner.
Die Weinheimer Einzelhändler schauen nun guten Mutes voran. Bekanntlich befindet sich die Stadt mit Unterstützung der IHK Rhein-Neckar und des Gemeinderates inmitten einer Einzelhandels-Offensive für die Zeit nach der Pandemie. Nach der neusten Entwicklung blickt man jetzt auch zuversichtlich auf den 10. April, wenn nach zwei ausgefallenen Corona-Jahren wieder ein „Pflänzeltag“ stattfinden soll