Polizeiautobahnstation Ludwigshafen-Ruchheim

20.05.2015

(Ludwigshafen) Verkehrsunfall am Stauende. Zwei Lkw-Fahrer leicht verletzt

Am Mittwoch, 20.05.2015, kam es gegen 14:00 Uhr auf der Autobahn 61 am Autobahnkreuz Ludwigshafen zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Sattelzügen.

Zuvor hatte hohes Verkehrsaufkommen im Bereich der Baustelle zu zähfließendem Verkehr mit zeitweiligem Stillstand der Fahrzeuge geführt.

Der Fahrer (41) eines deutschen Sattelzuges bremste am Stauende verkehrsbedingt ab. Der nachfolgende Belgier (28) fuhr auf den Auflieger des Abbremsenden auf.

Beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstanden nach ersten Schätzungen der Polizei Sachschäden in Höhe von ca. 80.000,- €.

Als Unfallursache kommen nicht angepasste Geschwindigkeit oder unzureichender Abstand in Betracht. Die Ermittlungen dauern noch an.

Bis zur Bergung der Fahrzeuge ist die Hauptfahrbahn in Richtung Koblenz voll gesperrt. Der Verkehr wird über den Parallelstreifen am Autobahnkreuz an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Im Einsatz sind neben der Polizei Angehörige der Rettungsdienste, der Autobahnmeisterei, der Feuerwehr Ludwigshafen und Feuerwehr Ruchheim.

Pol Ru
K800 150520 VU-A61-AKLU