Spowo Mix 5
  • Startseite
  • Sport
  • Baden-Württembergische Nachwuchs-Leichtathleten für internationale Erfolge geehrt

SVS gewinnt mit 2:1 gegen den FC Luzern

Sandhausen SV neuAuch im dritten Testspiel der Vorbereitung ging der SV Sandhausen als Sieger vom Platz.

Erst gestern kam die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak im Trainingslager in Bad Wörishofen an. Heute stand bereits der erste Härtetest auf dem Plan. Im 40 Autominuten entfernten Wolfertschwenden bestritt der SVS ein Freundschaftsspiel gegen den von Markus Babbel trainierten Schweizer Erstligisten FC Luzern.

„Vor allem zu Beginn der beiden Halbzeiten haben wir das ganz ordentlich gemacht und sind verdient in Führung gegangen“, lobte Geschäftsführer Otmar Schork seine Mannschaft. Gegen den Schweizer Meister von 1989 startete der SVS hellwach und ging in der neunten Spielminute durch Lucas Höler mit 1:0 in Führung. Auch im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs standen die Schwarz-Weißen sicher und kontrollierten weitestgehend das Spielgeschehen.

Zur zweiten Halbzeit schickte Kocak dann eine komplett neue Elf auf den Rasen. „Jeder sollte seine Spielzeit bekommen und 45 Minuten voll belastet werden. Wie schon im ersten Durchgang hatten wir vom Anpfiff weg eine sehr gute Phase und konnten durch Korbinian Vollmann in der 59. Minute das 2:0 erzielen“, so Schork. Kurz darauf hätte der SVS gar auf 3:0 erhöhen müssen, Andrew Wooten scheiterte aber aus kurzer Distanz. In der 81. Minute konnte der FCL durch Ruben Vargas auf 1:2 verkürzen und machte es noch einmal spannend. Weitere Treffer sollten jedoch nicht mehr fallen.

Otmar Schork war zufrieden: „Wir ziehen heute ein sehr positives Fazit. Gerade wenn man bedenkt, dass Luzern eine Woche früher in die Vorbereitung gestartet ist, als wir. Das war wirklich ein guter Test.“

Während die Innerschweizer in der kommenden Woche ihr erstes Europa-League-Qualifikationsspiel bestreiten und in der Woche darauf bereits wieder in den Ligabetrieb einsteigen, trifft der SVS im nächsten Testspiel auf den zwölffachen Schweizer Meister, den FC Zürich. Anpfiff ist am Sonntag, dem 9. Juli, um 18 Uhr in Ottobeuren.

SV Sandhausen – 1. Halbzeit: Schuhen - Gipson, Seegert, Knipping, Paqarada – Linsmayer (C), Karl - Stiefler, Aygenüs, Daghfous – Höler

SV Sandhausen – 2. Halbzeit: Knaller – Klingmann, Kister, Roßbach – Kulovits, Zenga – Born, Vollmann, Ibrahimaj – Wooten, Derstroff

FC Luzern: Zibung - Grether, Affolter, Arnold, Lustenberger - Schneuwly, Kryeziu, Custodio, Schürpf - Itten, Rodriguez

Tore: 1:0 Höler (9‘), 2:0 Vollmann (59‘), 2:1 Vargas (81‘)

Spowo llbottom 5mix