Dieter Hallervorden: Partei für Böhmermann

Foto: highgloss.de - Gewohnt bissig mischt sich Didi Hallervorden in die „Affäre Böhmermann“ ein.
Didi Hallervorden
Didi singt ein Schmählied für Erdogan

(cat). Jan Böhmermann veröffentlichte vor knapp zwei Wochen ein Gedicht, das als Schmähkritik an dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan gedacht war. Dass sich daraus eine Staatsaffäre entwickeln würde, hätte der Satiriker wohl nicht gedacht: Böhmermann steht inzwischen unter Polizeischutz, sagte seine Sendung ab, lebt wohl in Angst. Derweilen prüft die Bundesregierung ein Ersuchen der türkischen Regierung, den Moderator wegen Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhaupts strafrechtlich zur Verantwortung zu ziehen. Zudem hatte Erdogan auch persönlich Strafanzeige gegen Böhmermann gestellt, wegen Beleidigung. Theoretisch drohen dem Satiriker wegen der Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhaupts drei Jahre Haft. In diese Debatte um Satirefreiheit griff nun der Berliner Kabarettist Dieter Hallervorden ein. Der „Honig im Kopf“-Star veröffentlichte auf seiner Facebook-Seite einen selbst gedichteten Song, in dem er zur anatolisch verfremdeten Melodie des „Narhalla Marsch“ singt: „Erdogan, zeig mich an. Ich sing einfach, was du bist. Ein Terrorist, der auf freien Geist scheißt. Jeder Witz, den du verbietest, macht dich selbst zum Witz!“ Der 80-Jährige kommentierte diese Veröffentlichung mit dem Statement: „Jetzt erst recht“. Mehr als 1,4 Millionen User drückten bereits den „Gefällt mir”-Knopf. Ein begeisterter Facebook-Nutzer hat einen Vorschlag: „Wir sollten dieses Lied zum nächsten Staatsbesuch von Erdogan abspielen.“