Marschall & Alexander brillierten auf der Bühne

Fotohighlight metropoljournal(rbw) Melodien aus aller Welt - live mit großer Band
Schon der Auftakt war Programm auf der großen Freilichtbühne in Ötigheim. Das Erfolgsduo Marc Marschall und Jay Alexander entführten die Zuschauer im ausverkauften Haus in neue Klangwelten. Das musikalische Feuerwerk umfasste Lieder "Around The World". Und auch der Beginn mit "Freedom Around The World" zeigte, wohin die musikalische Reise ging, rund um den Globus. Die beiden Vollblut-Musiker und auch fantastischen Entertainer sind einfach Garanten, Konzerte unvergesslich zu machen. Das bestätigt auch der Zuspruch von Fans, die mittlerweile aus ganz Europa nach Ötigheim pilgern. Es brauchte nicht lange, das Publikum war schon beim zweiten Vortrag mit ganzem Herzen dabei, als die musikalische Reise startete, nach Frankreich, nach Mexiko, USA, Südamerika, Afrika, Schweden, Spanien, Italien, Irland um nur einige zu nennen. "Die internationale Folklore hat so viele Herausforderungen, die uns als Duo immer wieder neue Klangfarben abverlangen" erklärte Jay und Marc Marschall ergänzte: "Gerade in einer Zeit, in der sich die Welt dramatisch verändert, können wir mit Musik alle Grenzen sprengen und den Reichtum unterschiedlicher Kulturen mit unseren Stimmen feiern". Die eingespielte Truppe, 8 Bandmitglieder, welche teilweise schon Jahrzehnte mit Herzblut dabei sind, begleitete das Duo, das Lieder wie La Paloma, Waltzing Matilda, Danny Boy, Amazing Grace, La mer, Am Brunnen vor dem Tore, verschiedene Afrika-, Russland-, Süd- und Nordamerika Medleys auf die Bühne zauberten. Scheinbar aus dem Stegreif ist ein hochklassiges und äußerst unterhaltsames Programm entstanden, das die Zuschauer zu wahren Begeisterungsstürmen beflügelte. Da war es vorauszusehen, dass es nicht einfach ein Ende gab. Standing Ovations und erst nach fast 30 Minuten Zugabe-Vorstellung wurde das musikalische Feuerwerk beendet.

gallery1 gallery1 gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1