• Startseite
  • Events
  • Palazzo Mannheim aus dem Dornröschenschlaf wiedererwacht. Fulminante Eröffnungsfeier nach 2 Jahren Corona – Zwangspause Wehmut und Vorfreude

Palazzo Mannheim aus dem Dornröschenschlaf wiedererwacht. Fulminante Eröffnungsfeier nach 2 Jahren Corona – Zwangspause Wehmut und Vorfreude

Christoph Blüthner
PalazzoRevue

Gänsehaut – Moment, als Rolf Balschbach die Bühne betrat. Mit viel Wehmut erwähnte er die zurückliegenden Monate, ja Jahre, die ausgefallene Saison, die schwierige Zeit auch für die Weltklasse – Artisten. „Trotzdem, wir waren nicht untätig“, so Balschbach. Er dankte der Stadt Mannheim, denn der Spiegelpalast durfte während der Zwangspause stehen bleiben. „Somit haben wir den Ab- und Aufbau gespart und konnten notwendige Corona – Auflagen einbauen“. Es wurden modernste Klima- bzw. Belüftungsanlagen montiert, die Logen wurden mit Trennglaswänden ausgestattet. Viele Einbauten waren nötig, um den Gästen optimalen Schutz für die kommende Spielzeit zu gewähren. Er dankte allen, die während dieser extrem schwierigen Zeit hilfreich zur Seite standen.
Die Vorfreude auf das Kommende war plötzlich greifbar im vollbesetzten Palazzo – Zelt.
Jeder der zur großen Eröffnungsfeier geladenen Gäste im Spiegelpalast freute sich auf das lang ersehnte Event der Superlative.
Die Saison Palazzo 2021 / 2022 ist eröffnet
Als eine der Besten ihres Fachs weltweit, entführt die russische Künstlerin Natalya Netselya in eine traumhafte und poetische Welt der „Sandmalerei“. Die magisch zauberhaften Bilder im Sand erzählen traumhafte Geschichten. Natalya Netselya ist ein immer wieder gerngesehene Künstlerin im Spiegelpalast.
Musik ertönt, Laserblitze schießen, Gold- und Silberglitter regnet auf die Bühne, die Show beginnt. Artisten fliegen hoch durch das Kuppelzelt. Die Karpovich Brothers präsentieren gewagt und temporeich ihre riskanten Figuren auf dem Schleuderbrett. Unglaublich, dass sie nach mehrfachen Salti und meterhohen Sprüngen punktgenau auf ihrem Schleuderbrett landen. Die Brüder treten u.a. im Cirque de Soleil auf.
Alexander Batuev – hat dieser Künstler überhaupt Knochen? Mit seiner unglaublichen Flexibilität sorgt der mehrfache Preisträger und Gewinner des silbernen Clowns von Monte Carlo für ungläubiges Staunen, wenn er seine Gliedmaßen nahezu verknotet.
Für viele ein Begriff, oft hat er im Spiegelpalast das Publikum auf seine Weise amüsiert – Steve Eleky – Jongleur? Zauberer? Wenn er mit seinem Schottenrock die Bühne betritt, wird jedes Scheitern zur großen Lachnummer.
Für Gaumenfreuden und Genuss zwischen den atemberaubenden Acts sorgt das 4 - Gänge Menü von Sternekoch Harald Wohlfahrt.
Ceviche von Tiefseeshrimps mit gebeiztem Lachs mit angemachter Kresse und Petersilienöl als Vorspeise.
Ravioli mit Ricotta und Bergkäse auf getrüffeltem Lauch mit Zitronenstreusel der Zwischengang.
Als Hauptspeise wird serviert: Französische Maispoularde auf buntem Linsencurry und Kartoffel-Kürbis-Gnocchi an Piri-Piri
Krönender Abschluss ein Dessert aus Schokoladenträne mit Champagnermousse, Passionsfrucht, Orangensalat in Gewürzsud und geeister Crème fraiche. Auch für Vegetarier ist mit eigener Kreation bestens gesorgt. Wie immer hat Deutschland´s beste Someliere Nathalie Lump für passende Weine gesorgt. Rick Coleman, der „Palazzo-Maître de la Musique“ ist dem Palazzo – Publikum bestens bekannt. Er gehört zu den weltbesten Entertainern am Piano. Der Sänger und Pianist aus New York bietet ein großes Repertoire von Swing bis Soul, von Brodway bis Blues, von Evergreens der 20iger bis zu den großen Hits von heute. Mit angenehmer Hintergrundmusik untermalt er die Menü-Pausen.
Zwischen den einzelnen Gaumenfreuden zeigen preisgekrönte Künstler und Athleten ihr meisterliches Können.
Viktoriia Dziuba, ein Shooting-Star der Handstand-Akrobatik. Eleganz, Leichtigkeit und Körperbeherrschung zeichnen die junge Artistin aus. Sie performt auf einer zwei Meter hohen Stange.
Skating Flash, das Duo präsentiert Hochgeschwindigkeitsakrobatik der Extraklasse auf Rollschuhen. Mit ihrer Performance auf engstem Raum stockt so manchem der Atem. Die Stimme aus der Talentshow „The Voice of Germany“ Rüdiger Skoczowsky hat schon vor Papst Benedikt XVI gesungen. Mit seiner Stimme die ihresgleichen sucht, führt er musikalisch durch den ganzen Abend, umrahmt mit den glamourösen Tänzerinnen des Palazzo Revue Ensembles. Viele von ihnen tanzten schon in Revue Palästen wie „Lido“, „Crazy Horse“ oder „Moulin Rouge“. Flight of Passion, jede Bewegung stilvoll choreographiert, an den Strapaten an Harmonie und Ästhetik nicht zu übertreffen. Mit ihrer atemberaubenden Darbietung waren sie Teil der legendären Cirque de Soleil Show „Quidam“. Auch sie sind Gewinner des begehrten Goldenen Clown von Monte Carlo. Anmut, Eleganz und akrobatisches Können verbindet das junge Artistenpaar „Duo Ebenezer“. Gleichermaßen verträumt wie perfekt zeigt das kubanische Paar seine Hebefiguren. Ganz in Gold glänzen „Golden Dream“ bei ihrer Luftnummer an Tüchern. Tuchakrobatik sinnlich, stark und Leidenschaftlich. Beim Festival von Figueres errangen die beiden „Silber“.

Radio Regenbogen Harald Wohlfahrt Palazzo ist eine gelungene Mischung aus Akrobatik, Schnelligkeit und Präzision, eine Inszenierung perfekt platzierten Lichteffekten, Musik und nicht zuletzt absolutem Genuss.
Nähere Infos und Kartenbuchungen unter e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Tel.Hotline 01805 – 60 90 30 (Mo-Fr 9-17 Uhr – 14 Ct./Min. aus dem dt. Festnetz, max. 42 Ct./Min. aus den dt. Mobilfunknetzen)