• Startseite
  • Lokales
  • Flüchtlingsunterbringung: Land setzt Verstärkung der Sicherheitsinfrastrukturen auf Agenda

MANNHEIM AUF KLIMAKURS: Klimabotschaften von der UN-Klimakonferenz in Paris

© Stadt Mannheim, Fachbereich Presse und Kommunikation
K1024 151207 weltklimqakonferenz

MANNHEIM AUF KLIMAKURS: Klimabotschaften von der UN-Klimakonferenz in Paris

Umweltbürgermeisterin Felicitas Kubala und Agnes Schönfelder, Leiterin der Mannheimer Klimaschutzleitstelle, nahmen auf Einladung der Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo am 4. Dezember am "Climate Summit for Local Leaders“ im Rahmen der Weltklimakonferenz in Paris teil. „Wir nehmen aus Paris ein starkes Signal mit: Nur gemeinsam können wir den Klimawandel abmildern und die Erderwärmung auf unter zwei Grad begrenzen. Die Städte spielen beim Klimaschutz eine entscheidende Rolle“, so Kubala.
 
Vertreterinnen und Vertreter aus 1000 Städten reisten an
 
Rund 1000 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus aller Welt waren mit ihren Delegationen angereist, um klimaschutzpolitische Botschaften und Forderungen abzugeben und mit ihrer Präsenz Flagge zu zeigen im Kampf gegen den Klimawandel. Eröffnet wurde die Veranstaltung vom französischen Staatspräsident Francois Hollande. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben zum Abschluss des Treffens eine gemeinsame Erklärung zur Selbstverpflichtung der Städte und Regionen an die UN-Verhandlungsführer abgegeben. Darin werden die Ziele des Weltklimagipfels und Initiativen wie der „Covenant of Mayors“ und der „Compact of Mayors“, denen auch die Stadt Mannheim angehört, unterstützt.
 
Verbindliche Vorgaben für alle schaffen
 
„Ich hoffe, dass am Ende der Weltklimakonferenz ein Klimavertrag stehen wird, der verbindliche Vorgaben für alle macht. Unabhängig davon sind wir alle schon jetzt aufgefordert, selbst aktiv im Klimaschutz zu werden. Die Stadt Mannheim geht mit ihrem Programm ‚MANNHEIM AUF KLIMAKURS‘ voran und lädt alle Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen ein“, so Kubala.
 
Im Zuge der Konferenz wurden auch die aus Mannheim mitgebrachten Klimabotschaften übergeben. “450 Beiträge der Mannheimerinnen und Mannheimer zum Klimaschutz zeigen, wie sich die Menschen vor Ort für den Klimaschutz einsetzen“, erklärt Agnes Schönfelder die Aktion. Jeder Beitrag enthielt eine konkrete Idee, wie der Alltag klimafreundlich gestaltet werden kann.
 
Klimaschutz-Beispiele aus dem Alltag
 
Beispiele für Beiträge waren: „Ich achte auf weniger Verpackung und vermeide Plastiktüten“, „Ich habe mein Auto abgeschafft und erledige alle Fahrten und Transporte mit dem Rad“, „Ich habe meine Hausbeleuchtung auf LED umgerüstet“, „Ich habe eine umweltschonende Heizung in unserem Haus eingebaut“.
 
Ein weiterer Programmpunkt auf der Konferenz war die Teilnahme von Kubala und Schönfelder am Treffen chinesischer Städte unter dem Titel „Cities for Future: Innovation and Sustainable Urbanization in China“. Oberbürgermeisterin Zhu aus der Partnerstadt Zhenjiang und Bürgermeisterin Kubala nutzten die Gelegenheit zu einem kurzen Austausch. Frau Zhu wird gemeinsam mit einer Delegation die Stadt Mannheim am 8. Dezember besuchen. Durch den Besuch soll die im November 2014 in Zhenjiang beschlossene Klimapartnerschaft beider Städte fortgeführt werden.