Stadtteilspaziergang in Rheinau

Bild: Thomas Tröster
K1024 rheinau 2

Stadtteilspaziergang in Rheinau

Um sich vor Ort zu informieren und sich ein Bild vom Fortgang verschiedener Projekte und Entwicklungen zu machen, führen Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz und die Stadtspitze in allen 24 Mannheimer Stadtteilen Stadtteilspaziergänge durch. Im Mittelpunkt stehen dabei konkrete Projekte und Themen, die im Stadtteil aktuell sind. Am 7. Dezember führte der Stadtteilspaziergang durch Rheinau.
 
Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz, Baubürgermeister Lothar Quast sowie zahlreich erschienene Stadt- und Bezirksbeiräte, Verwaltungsmitarbeiter und Bürgerinnen und Bürger informierten sich über zwei für den Stadtteil wichtige Themen. Bürgerservice-Bezirksleiter Stephan Frauenkron hatte den Marktplatz und die Feuerwache Süd in den Mittelpunkt des Rundgangs gestellt.
 
Marktplatz Rheinau
 
Treffpunkt des Spaziergangs war der Marktplatz in Rheinau, was einen guten Einstieg in das erste Thema ermöglichte. Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch Oberbürgermeister Dr. Kurz, kam die Gruppe schnell auf den aktuellen Zustand des Marktplatzes zu sprechen. Alle Anwesenden waren sich einig, dass der Marktplatz kein besonders einladender Platz zum Verweilen ist, er jedoch einiges an Potenzial bietet. Wie dieses Potenzial genau aussieht und ausgeschöpft werden kann, soll im Laufe des nächsten Jahres durch Ideenworkshops und Voruntersuchungen genau analysiert werden. „Fest steht, dass der Marktplatz eine Aufwertung erhalten und dabei der dort stattfindende Markt nicht verdrängt werden soll“, so Oberbürgermeister Dr. Kurz. Auch eine mögliche Reduzierung der Parkplätze auf dem Platz kam zur Sprache, wenngleich betont wurde, dass die Planungen noch am Anfang stehen.
 
Feuerwache Süd
 
Mit einem Spaziergang ging es bei frostigen Temperaturen weiter zur Feuerwache Süd. Hier wurde die aktuelle Situation der Wache beleuchtet. Herr Karlheinz Gremm, stellvertretender Leiter der Berufsfeuerwehr, betonte die Wichtigkeit der 1961 gebauten Wache für die ganze Stadt Mannheim. Daher sei es wichtig, diese instand zu setzen und zu halten. Aufgrund des Baualters ergeben sich nun Schwierigkeiten mit der Statik des Gebäudes: der Boden muss immer größer werdende Löschfahrzeuge aushalten. Ein weiteres Problem habe man mit dem Eindringen von Wasser. Gelder für Instandhaltungen sind bereits beschlossen und die Feuerwache Süd wird schrittweise saniert. Außerdem sei ein Gutachten zum Zustand des Gesamtgebäudes in Arbeit. Frau Wagner vom Fachbereich Immobilienmanagement berichtete näher über die kommenden Instandsetzungsmaßnahmen. So wird u.a. neben Dachabdichtungsarbeiten und Teilerneuerungen der Fenster, eine konkrete Kostenermittlung für weitergehende Maßnahmen für die technische und energetische Ertüchtigung der Feuerwache erfolgen.
 
Die Stadtteilspaziergänge sind ein Ergebnis des Change² Projekts „Stadtteilorientierung der Verwaltung“. Dieses hatte im Rahmen der Projektlaufzeit von März 2009 bis Juni 2010 den Auftrag, ein Konzept zur Stärkung der Stadtteilorientierung der Verwaltung zu erarbeiten, das vom Gemeinderat im November 2010 beschlossen wurde. Ziel ist eine stadtteilorientierte Verwaltung im Dialog mit Gemeinderat, Bezirksbeirat und Bürgerschaft.