• Startseite
  • Lokales
  • Rheinland-Pfalz
  • Worms
  • Kooperieren mit dem WRMS LDN Neuer Store für Worms-spezifische Angebote sucht Partner für werbliche Kooperation / Bewerbungsfrist läuft ab sofort bis 15. Juni

„Kunst aus Kinderhand“ im WORMSER

Ausstellung der Kindertagesstätte „Kleines Meer“ im Juli/Vernissage am 3. Juli

Unter dem Titel „Kunst aus Kinderhand“ präsentiert die Horchheimer Kindertagesstätte „Kleines Meer“ vom 3. bis 30. Juli ein ganz besonders Kunstprojekt im Wormser Kulturzentrum. Elf Kinder im Alter von vier bis fünf Jahren lernten während eines Projekts von Oktober 2014 bis Januar 2015 beim Umgang mit verschiedenen Materialien und Klebstoffen, wie sie „Kunstwerke“ eigenständig herstellen können. Ob Skulpturen aus Modelliermasse, Steinfiguren oder Gebasteltes aus Alltagsmaterialien wie Kaffeetabs oder Papierrollen – die Kinder konnten ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Im Vordergrund standen dabei Spaß, Phantasie und Kreativität. Aber es gab den Kindern auch Gelegenheit, Beziehungen zu Gleichaltrigen aufzubauen: Sie haben sich gegenseitig unterstützt, miteinander gearbeitet und aufeinander Rücksicht genommen. Die Ausstellung zeigt die Ergebnisse dieses Projekts und wird am Freitag, 3. Juli, um 14 Uhr, offiziell eröffnet. Der Besuch der Vernissage sowie der Werkschau ist kostenlos. Auch im Rahmen der Wormser Kulturnacht am 4. Juli können die Werke von 19 bis 21 Uhr besichtigt werden.

Die Idee für das Projekt der Horchheimer Kindertagesstätte „Kleines Meer“ kam durch eine Beobachtung: Die Erzieherinnen stellten fest, dass der Kreativbereich gerade von den Vier- bis Fünfjährigen, den sogenannten „Sandwich-Kindern“, nicht gut genutzt wurde. „Wir überlegten uns, wie wir die Kinder zum Basteln, Malen und sich kreativ austoben animieren können“, erzählt Jeanette Diefenbach, die das Projekt betreut hat: „Immerhin tragen die Raumgestaltung und das Materialangebot entscheidend zu den Bildungs- und Lernprozessen der Kinder bei.“ So entstand im Herbst 2014 das neue Projekt, bei dem sich insgesamt elf Kinder zwei Mal in der Woche zur „Kunststunde“ trafen. „Ich habe diese im Voraus mit einigen Kindern geplant und mir überlegt, welche Materialien wir verwenden können“, erklärt Diefenbach: „Zu Beginn der Stunde habe ich mit allen Kindern dann erst einmal über diese Materialien gesprochen, unter anderem darüber, wo sie herkommen oder wozu man sie verwenden kann.“ Anschließend waren der Fantasie und der Kreativität der kleinen Künstler keine Grenzen gesetzt: Es entstanden Hände, Gesichter, verschiedene Skulpturen oder Steinfiguren, die anschließend in der Kindertagesstätte für die Eltern ausgestellt wurden und nun im Juli auch im WORMSER präsentiert werden. Dass das Projekt ein voller Erfolg war, zeigten besonders die Aussagen der Kinder: „Sie haben täglich gefragt, wann wir wieder „Kunst“ machen und haben auch im Nachhinein noch viele Ideen aus dem Projekt mit in unseren großen Kreativbereich übernommen“, freut sich Diefenbach.

Ausstellung „Kunst aus Kinderhand“

3. – 30. Juli 2015

Wormser Kulturzentrum – Galeriefläche oberes Foyer

Öffnungszeiten:Montag-Freitag 10-18 Uhr, Samstag 9-12 Uhr

(Wir bitten um Verständnis, dass bei Veranstaltungen im Tagungsbereich die Ausstellung in Ausnahmefällen nicht zugänglich sein kann.)

Der Eintritt ist frei.

Vernissage: Freitag, 3. Juli, 14 Uhr, Eintritt frei

 

Worms Logo