Gesundheitsvorsorge ist weiblich

Gesundheitsvorsorge ist weiblich - das Gesundheitskonto hilft dabei

Foto: djd/HealthSafe24
K800 csm Gesundheit fuer die Familie 52851 Bild2 403e2b5918
Die Gesundheit der ganzen Familie managen - das kann für Frauen ganz schön anspruchsvoll sein. Foto: djd/HealthSafe24

In den meisten Familien ist es die Frau, die sich um das Wohlergehen ihrer Angehörigen kümmert. Nicht selten stellen Mütter dabei die eigene Person hinten an. Termin reiht sich an Termin: Mit dem Wickelkind zum Babyschwimmen, mit dem Schulkind zum Kieferorthopäden und mit der Oma zum Internisten. Und auch der Ehemann geht trotz hartnäckigen Hustenattacken häufig erst dann zum Arzt, wenn seine Angetraute ihn dazu drängt. Für die eigenen Vorsorgeuntersuchungen oder kleinere Wehwehchen bleibt kaum Zeit. Denn wer die Gesundheit der ganzen Familie im Auge behalten will, hat einiges zu koordinieren. So kann bereits das Leben mit einer gesunden Familie mitunter anstrengend sein. Müssen dazu regelmäßig Gesundheitswerte kontrolliert und Termine koordiniert werden, wie etwa bei älteren Angehörigen oder längeren Erkrankungen, ist der Alltag oft kaum noch zu bewältigen. Eine Fülle von Informationen müssen festgehalten werden und im Notfall oder beim nächsten Arzttermin schnell verfügbar sein.

Familiengesundheit: Überblick schwierig, aber wichtig

Kennen Sie das? Sie sind bei einem Arzt und müssen einen Fragebogen ausfüllen: Wann wurden Sie zuletzt geimpft? Welche Operationen gab es? Liegen Allergien vor? Es ist gar nicht so leicht, alle Infos immer sofort richtig parat zu haben. Mit zunehmendem Alter entsteht schnell noch mehr organisatorischer Aufwand, weil beispielsweise Blutdruckwerte regelmäßig kontrolliert werden müssen. So füllen Arztbriefe, Röntgenaufnahmen, OP-Berichte und Medikamentenlisten im Nu einige Ordner. Vor allem Gesundheitswerte bei chronischen Krankheiten - seien es die der Kinder, die eigenen Werte oder die der pflegebedürftigen Eltern - müssen besonders sorgfältig dokumentiert und überwacht werden, um schleichende Veränderungen zu erkennen und die Gesundheit zu unterstützen. Mit der Verwaltung der Informationsflut und der damit verbundenen Verantwortung fühlen sich viele schnell überfordert.

  Wichtige Impfungen: Ein kleiner Pieks kann unter Umständen Leben retten. Foto: djd/HealthSafe24

Gesundheit ist das Wichtigste und unbezahlbar - man sollte sie selbst in die Hand nehmen

Würden Sie diese Aussage als zutreffend bezeichnen? Damit sind Sie nicht alleine - wobei die Prioritäten und Sichtweisen zum Thema Gesundheit individuell unterschiedlich sind: Frauen stellen die eigene Gesundheit oft hinter das Wohl der Familie, vor allem die Gesundheit der Kinder und Angehörigen. Dreiviertel aller Männer bezeichnen ihre Gesundheit selbst dann als mindestens gut, wenn es bereits Anzeichen für mitunter ernsthafte Erkrankungen gibt. Zeitmangel und Leistungsdruck zählen mittlerweile zu den größten Risikofaktoren für die eigene Gesundheit. Effektives Gesundheitsmanagement schenkt Zeit, die Sie für Ihre Gesundheit und Ihre Lieben verwenden können.

Neues Online-Gesundheitskonto: Unterstützt Familiengesundheit, aus der Praxis entwickelt

Für all diese Fragen kann das Gesundheitskonto von HealthSafe24 eine praktische Hilfe darstellen. Das Gesundheitskonto geht vor allem auf die medizinische Expertise von Dr. Thomas Breymann zurück, der bis 2012 die Abteilung für Kinderherzchirurgie an der Medizinischen Hochschule Hannover leitete. Dr. Breymann kennt die Herausforderungen, die nicht nur chronische Erkrankungen mit sich bringen aus eigener Anschauung. Er und seine Mitstreiter bei HealthSafe24 engagieren sich schon lange, um vor allen Familien das Gesundheitsmanagement zu erleichtern. "Das Gesundheitskonto bietet heute das, wofür meine Patienten, ihre Angehörigen und ich als Arzt zuvor keine Lösung hatten", so Dr. Breymann.